Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

"Ein beschissener Tag für Minderheiten in Deutschland"

Wann immer ein Prominenter über einen Skandal stolpert, steht die Masse der Social-Media-Nutzer schon in den Startlöchern, um Häme und Spott zu verbreiten. Aber im Fall Beck gibt es auch viele Beileidsbekundungen.

Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck ist bei einer Polizeikontrolle in Berlin mit Drogen aufgefallen und hatte daraufhin seine Ämter im Bundestag niedergelegt. Das sorgte bereits wenige Minuten nach der ersten Meldung der "Bild" für Reaktionen im Netz - Häme und Spott machten sich in den sozialen Medien breit; sogar von Seiten offizieller Accounts von politischen Organisationen. Doch viele bedauern den Fall des engagierten und weltoffenen Politikers auch.

Noch immer nicht bestätigt ist die Meldung der "Bild", dass es sich bei der "betäubungsmittelverdächtigen Substanz", von der von Seiten der Staatsanwaltschaft die Rede ist, tatsächlich um die synthetische Droge Methamphetamin handelt, die im Volksmund auch "Crystal Meth" genannt wird. Beck selbst hat sich noch nicht näher zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert.

Hashtag #breakingBeck trendet

Gleich nach der Meldung hatte "Fudder"-Redakteur Daniel Laufer den Hashtag #breakingBeck eingeführt, angelehnt an die erfolgreiche US-Serie "Breaking Bad", in der es um die Herstellung und den kriminellen Verkauf der harten Droge geht. Innerhalb von Minuten verbreitete dieser sich auf Twitter

Moderator Jan Böhmermann ist einer von vielen Twitter-Nutzern, die versucht haben, den Hashtag als ihre Erfindung zu beanspruchen. Böhmermann nutzt denn Fall des Politikers Beck, um sich einmal mehr selbst zu inszenieren.

 

Auch die Junge Union kann ihre Schadenfreude nicht zurückhalten. Die Nachwuchspolitiker der CDU/CSU posteten eine von vielen immer gleichen Bildmontagen passend zum zunehmend beliebteren Hashtag. Dazu den höhnischen Kommentar: "Kampf der Grünen für die Legalisierung von Drogen erscheint im neuen Licht."

 

Doch viele Nutzer bedauern, dass Beck seine Ämter niederlegt - oder zollen ihm zumindest Respekt dafür. 

jen
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools