Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

"Eine Nase frischen Wind": Autovermieter Sixt nimmt Volker Beck auf den Arm

Nachdem bei ihm Drogen gefunden wurden, muss Volker Beck jede Menge Hohn und Spott über sich ergehen lassen. Nun legt auch noch der Autovermieter "Sixt" mit einem neuen Werbeplakat den Finger in die Wunde.

Grünen-Politiker Volker Beck

Dürfte über die Drogen-Anspielung auf dem neuen Sixt-Werbeplakat vermutlich nicht sonderlich erfreut sein: Grünen-Politiker Volker Beck

Der Autovermieter „Sixt“ ist für seine zuweilen provokanten Werbeplakate bekannt. Immer wieder greift das Unternehmen bei deren Gestaltung aktuelle Ereignisse auf, um für seine Fahrzeuge zu werben. Nun nahm sich der Konzern den am Mittwoch mutmaßlich mit der Droge Chrystal Meth erwischten Grünen-Politiker Volker Beck zur Brust.

Auf dem neuen Werbeplakat der nahe München beheimateten Autovermietung ist Beck neben einem Cabrio abgebildet. Unter seinem Konterfei steht geschrieben: "Gönnen Sie sich zur Abwechslung mal eine Nase frischen Wind." Und wiederum darunter klein in Klammern: "In einem günstigen Cabrio von Sixt".


Bislang keine Reaktion von Volker Beck

Beck selbst hat sich bislang nicht zu der Werbekampagne geäußert. Gefallen dürfte ihm die Aktion vermutlich nicht, zumal der 55-Jährige in den vergangenen Tagen jede Menge Spott und Hohn über sich ergehen lassen musste.

Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte nach Bekanntwerden des Falls bestätigt, dass bei Beck am Mittwoch 0,6 Gramm einer "betäubungsmittelverdächtigen Substanz" gefunden wurden. Der "Bild"-Zeitung zufolge soll es sich um die Droge Crystal Meth handeln. Beck hat unter anderem seine Ämter als innen- und religionspolitischer Sprecher der Fraktion zur Verfügung gestellt.

mod
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools