Startseite

Welche Partei zu mir passt

Vor der Bundestagswahl war jeder zweite Bürger noch unentschlossen, welcher Partei er seine Stimme geben soll. Der "Wahl-o-Mat", der noch bis zum 2. Oktober aufrufbar bleibt, konnte bei der Entscheidung helfen.

Der Wahlomat funktioniert wie ein politischer Psychotest: Der Leser beurteilt 30 Wahlaussagen danach, ob er ihnen zustimmen kann, sie ablehnt oder sie ihm nicht wichtig sind. Als Ergebnis zeigt der Wahlomat, welcher Partei man am meisten zuneigt - aber auch, welche Partei der eigenen Einstellung noch nahe steht.

Die Wahlhilfe ist von der Bundeszentrale für politische Bildung entwickelt worden. Die zur Abstimmung stehenden Thesen wurden den Generalsekretären von CDU, SPD, Grünen, FDP und der Linkspartei vorgelegt. Sie haben entschieden, welche Antworten im Sinne des Programms ihrer Partei die richtigen sind.

Das persönliche Wahlomat-Ergebnis bietet dem Leser mehr als die Angabe der eigenen Partei-Präferenz. Er kann sich anzeigen lassen, welche Antwort andere Parteien auf die einzelnen Thesen gegeben haben. Ein Klick auf das Logo einer Partei führt zu einer Webseite, auf der die eigene Stellungnahme zu jeder These mit denen der Partei verglichen werden kann.

Die befragten Parteien haben bei vielen Thesen kurze Begründungen für ihre Positionierung ergänzt. Die ausführlichen Erläuterungen lassen sich mit nur einem Mausklick auf eine These aufrufen.

Der Wahlmat bleibt noch bis zum 2. Oktober bei stern.de aufrufbar. Mit diesem Service wolle man den Wahlberechtigten des Wahlkreises Dresden I bis zum Wahltag "eine interaktive Orientierungshilfe" anbieten, sagte ein Sprecher der Bundeszentrale für politische Bildung.

stern.de
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools