Startseite

Dauerfrost und Schnee setzen sich fest

Minusgrade, glatte Straßen und starker Schneefall: Das derzeitige Winterwetter hat Deutschland fest im Griff. Was für Autofahrer ein Graus ist, dürfte Wintersportler freuen - die Kälte bleibt.

  Winter wie er sein soll: Wie hier im Harz zog es am Wochenende viele Deutsche nach draußen, den Schnee bestaunen

Winter wie er sein soll: Wie hier im Harz zog es am Wochenende viele Deutsche nach draußen, den Schnee bestaunen

Der Winter bleibt bis mindestens nächste Woche. In Deutschland herrscht Dauerfrost, es schneit immer wieder, und der Schnee bleibt auch liegen.

Auch tagsüber herrscht Frost. Höchstens am Oberrhein könne die Temperatur auch mal knapp über die 0-Grad-Marke steigen, sagte Stefan Bach vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag.

Im Osten am kältesten

Nachts zeigt das Thermometer zwischen minus drei und minus neun Grad - über Schnee und bei klarem Himmel auch unter minus zehn Grad. Dabei herrscht ein West-Ost-Gefälle: "Je weiter man in Richtung Oder kommt, desto kälter wird es", sagte Bach.

Am Mittwoch und Donnerstag schneit es vor allem in der Südhälfte und in der Mitte Deutschlands, im Westen zeigt sich auch die Sonne. Frühestens Anfang nächster Woche könnte sich nach den Berechnungen der Meteorologen im Südwesten mildere Luft durchsetzen. Im Rest Deutschlands soll es aber kalt bleiben.

steh/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools