A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Foltern

IS veröffentlicht Sklaverei-Handbuch
IS veröffentlicht Sklaverei-Handbuch
Mit Sklavinnen ist Sex auch vor der Pubertät erlaubt

Grausam, zynisch und pietätlos: Die Terrormiliz IS hat für ihre Kämpfer ein Kompendium mit Fragen und Antworten zum richtigen Umgang mit Sklavinnen herausgegeben.

Folterbericht
Folterbericht
Polen erlaubte geheime CIA-Gefängnisse im eigenen Land

Mit Bekanntwerden des CIA-Folterberichts gerät auch Polen unter Druck. Das Land gab seine Zustimmung zu den geheimen Gefängnissen. Dafür soll viel Geld geflossen sein. Wusste man von der Folter?

Nachrichten-Ticker
Menschenrechtler fordern Anklagen wegen CIA-Folter

Nach der Veröffentlichung des Berichts über die Foltermethoden des US-Geheimdienstes CIA haben die Vereinten Nationen und Menschenrechtsgruppen strafrechtliche Konsequenzen verlangt.

CIA-Folterbericht der USA
CIA-Folterbericht der USA
Amerikas dunkelste Stunden

525 Seiten ist die Zusammenfassung des Folterberichts dick, den die USA nun veröffentlicht hat. Der stern rekonstruierte die CIA-Praktiken bereits 2009 in einer preisgekrönten Dokumentation.

CIA-Folterbericht
CIA-Folterbericht
Lügner vors Gericht!

Lug und Trug gehören bei der CIA zum System. Selbst die US-Regierung ist hintergangen worden. Bei der Aufklärung der Folterskandale bleibt Amerika dennoch auf halber Strecke stecken. Obama will es so.

Bericht zu umstrittenen CIA-Verhörmethoden
Bericht zu umstrittenen CIA-Verhörmethoden
Die USA foltern mit Schlafentzug und Scheinexekutionen

Ein Bericht des US-Senats soll Klarheit bringen über die umstrittenen Verhörmethoden des Geheimdienstes CIA. Schon bekannt: Schlafentzug, Waterboarding und Bedrohung mit Bohrmaschinen gehören dazu.

Zeitungsbericht
Zeitungsbericht
Neu-Delhi verbietet Uber nach Vergewaltigung

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau durch einen Uber-Fahrer in Neu-Delhi darf der Taxi-Dienst dort nicht mehr operieren. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen Uber.

Panorama
Panorama
Verdächtiger Uber-Taxifahrer in Indien schon einmal in Haft

Ein Fahrer des Taxi-Vermittlers Uber, der eine Frau in Indien vergewaltigt haben soll, saß schon einmal wegen eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs im Gefängnis.

Vorstrafenregister nicht überprüft
Vorstrafenregister nicht überprüft
Uber-Fahrer soll Kundin vergewaltigt haben

Immer wieder kommt es in Indien zu brutalen Vergewaltigungen, vielerorts sind Frauen nicht sicher. Nun soll es in einem Uber-Taxi zu einem Übergriff gekommen sein. Der Fahrer wurde festgenommen.

Panorama
Panorama
Vergewaltigungsvorwurf gegen Uber-Fahrer in Indien

Ein Fahrer des Taxi-Vermittlungsdienstes Uber ist in Indien wegen einer mutmaßlicher Vergewaltigung festgenommen worden. Er werde verdächtigt, sich in der indischen Hauptstadt Neu Delhi in seinem Auto an einer 27-Jährigen vergangen zu haben, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?