A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gründung

Wirtschaft
Wirtschaft
Börsengang: Zalando will bis zu 633 Millionen Euro einnehmen

Der Online-Modehändler Zalando will bei seinem Börsengang bis zu 633 Millionen Euro einnehmen. Die Preisspanne für die Aktien wurde auf 18 Euro bis 22,50 Euro festgelegt, wie Zalando mitteilte. Sie sollen ab Donnerstag privaten Investoren angeboten werden.

Nachrichten-Ticker
Endspurt vor historischem Votum in Schottland

Vor dem europaweit gebannt erwarteten Referendum in Schottland liefern sich Unabhängigkeitsbefürworter und Gegner einen emotionsgeladenen Endspurt.

Politik
Politik
Widerstand gegen Sonderstatus für Ostukraine

Gegen den überraschend beschlossenen Sonderstatus für die Ostukraine wächst der Widerstand in Kiew. Ministerpräsident Arseni Jazenjuk sagte bei einer Kabinettssitzung, seine Regierung werde die selbst ernannten "Volksrepubliken" Donezk und Lugansk nicht anerkennen.

Politik
Politik
Vor der Entscheidung: "Was hier abgeht, ist krass"

Ob im Café oder bei einem Pint im Pub, Schottland kennt nur ein Gesprächsthema: Sagen wir "Yes" oder "No" zur Unabhängigkeit? Eine Momentaufnahme aus einem Land, das über sein Schicksal entscheidet.

Ukraine-Krise
Ukraine-Krise
Kritik aus eigenen Reihen am Sonderstatus der Ostukraine

Gerade erst hat das Parlament in Kiew den Sonderstatus für die Ostukraine beschlossen - prompt wollen einige Abgeordnete das neue Gesetz kippen. Es soll zu Verstößen bei der Abstimmung gekommen sein.

Wirtschaft
Wirtschaft
Klimaschutz muss nicht unter Wirtschaftswachstum leiden

Die weltweite Wirtschaft muss einer Studie zufolge in den kommenden Jahren nicht zulasten des Klimaschutzes wachsen.

Politik
Politik
Ukraine beschließt Sonderstatus für Osten des Krisenlandes

Als Teil des Friedensplans für die Ostukraine hat das Parlament in Kiew ein Gesetz über den Sonderstatus der Konfliktregion sowie eine Amnestie für die Separatisten beschlossen.

Ukraine-Krise
Ukraine-Krise
Kiew beschließt Sonderstatus für Konfliktregion

Das Parlament in Kiew hat den Konfliktregion Donezk und Lugansk einen Sonderstatus gewährt - einige Politiker sprechen von schleichender Abspaltung. Auch eine Amnestie für Separatisten soll es geben.

Politik
Politik
Mißfelder wegen Spenden in Erklärungsnot

Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Philipp Mißfelder, ist in Erklärungsnot geraten, weil er einem Unternehmer Regierungskontakte vermittelt und dieser dafür möglicherweise Parteispenden gezahlt hat.

Politik
Hintergrund: Wichtigste Themen im Brandenburger Wahlkampf

Die fünf Parteien im brandenburgischen Parlament treten unter anderem mit den Themen Bildung, Innere Sicherheit und Infrastruktur zur Landtagswahl am 14. September an.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?