A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Massenmord

Krim-Krise
Krim-Krise
Verwirrung um deutschen Botschafter in Moskau

Die Angliederung der Krim an Russland führt zu Verstimmungen, und der Antrittsbesuch des deutschen Botschafters in Moskau sorgt für Verwirrung. Hier die Ereignisse des Tages rund um die Krim-Krise.

Timoschenko-Telefonat abgehört
Timoschenko-Telefonat abgehört
"Dem Drecksack in den Kopf schießen"

Julia Timoschenko in Erklärungsnot: In einem Telefonat poltert die ukrainische Politikerin gegen Putin. Die Echtheit des Gesprächs hat sie bestätigt - eine brisante Aussage soll aber manipuliert sein.

Video
Video
Ruanda gedenkt des Völkermords vor 20 Jahren

Vor 20 Jahren begann der bestialische Massenmord an hunderttausenden Tutsi und gemäßigten Hutu in Ruanda.

Beklemmender Blick zurück
Beklemmender Blick zurück
Ruanda gedenkt des Völkermords vor 20 Jahren

Vor 20 Jahren erlebte Ruanda einen bestialischen Massenmord, dem hunderttausenden Tutsi und gemäßigten Hutu zum Opfer fielen.

Massenmord-Vorwurf
Massenmord-Vorwurf
Frühere Berkut-Polizisten in der Ukraine verhaftet

Bei den Protesten Ende Februar in Kiew kamen über 100 Menschen ums Leben. Jetzt nahmen ukrainische Behörden zwölf berüchtigte Berkut-Milizen fest - die friedliche Demonstranten getötet haben sollen.

Politik
Politik
Bundesanwälte prüfen deutsche Hilfe für Assads Giftgas-Programm

Die Bundesanwaltschaft geht einer möglichen Beteiligung deutscher Firmen am Bau syrischer Giftgasfabriken nach. Ein Sprecher sagte in Karlsruhe, es werde ein möglicher Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz geprüft.

Machtpoker nach Umsturz
Machtpoker nach Umsturz
Ukraine zwischen Hoffnung und Chaos

Keine Übergangsregierung, kein neues Geld: Nach dem Machtwechsel in der Ukraine kann sich die bisherige Opposition nicht einigen - und riskiert damit den Staatsbankrott.

Geheime Dokumente enthüllen
Geheime Dokumente enthüllen
Janukowitsch plante blutigen Großeinsatz

Die Ukraine ist offenbar knapp einem Blutbad entgangen: Dokumente legen offen, dass der gestürzte Präsident Viktor Janukowitsch die Demonstrationen mit 22.000 Polizisten niederschlagen wollte.

Video
Video
Janukowitsch wird wegen Massenmordes gesucht

Der ukrainische Innenminister Awakow teilte mit, gegen den abgesetzten Präsidenten sei Haftbefehl erlassen worden. Unterdessen kämpft die Ukraine gegen den Staatsbankrott.

Ukraine fahndet nach Ex-Präsident
Ukraine fahndet nach Ex-Präsident
Janukowitsch wird als Massenmörder gesucht

In rasendem Tempo krempelt die Opposition in der Ukraine die politische Landschaft um. Man sucht nach einer Übergangsregierung - und nach Janukowitsch. Kanzlerin Merkel warnt vor einer Spaltung.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?