HOME

Adolf Hitler

Adolf Hitler mit Dohle auf Schulter

Der ehemalige Kunststudent Adolf Hitler aus Braunau in Österreich führte Deutschland als Diktator in die größte und widerwärtigste Katastrophe seiner Geschichte - den Nationalsozialismus und das sogenannte Dritte Reich. Vor seiner Ernennung zum Reichskanzler 1933 versuchte er 1923 die Weimarer Republik durch einen Putsch zu stürzen. In den Monaten nach seiner Ernennung zum Reichskanzler beseitigten Hitler und sein Regime durch verschiedene Gesetze, Notverordnungen, Organisations- und Parteiverbote die pluralistische Demokratie und den Rechtsstaat. Den Tod des Reichspräsidenten Hindenburg nahm Hitler zum Anlass, das Amt des Präsidenten mit dem des Kanzlers zu vereinen. Er regierte von da an als "Führer und Reichskanzler" des Deutschen Reiches.

Ab 1933 erfuhr Hitlers Politik wachsende Bestätigung bei der deutschen Bevölkerung und es entstand ein regelrechter Kult um seine Person und Ideologie, die geprägt war von Größenphantasien, Allmachtsvorstellungen und Vernichtungsgedanken. Diese waren von ihm in der Hetzschrift "Mein Kampf" verschriftlicht und zu einer Art Programm des Nationalsozialismus ausgearbeitet worden. 

Deutschland war unter Hitler verantwortlich für den Ausbruch des zweiten Weltkrieges, Gewalt, Terror und den größten systematisch geplanten und industriell durchgeführten Völkermord der Geschichte, den Holocaust. 

Donald Trump und Adolf Hitler - Historiker Andreas Wirsching vergleicht im Interview

Historiker Andreas Wirsching

Konservative sollten bei Trump nicht gleichen Fehler wie bei Hitler machen

Nach den ersten Wochen der Ära Donald Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

US-Präsident Donald Trump äußert sich vor Journalisten. Foto: Evan Vucci

Parallelen zu 1930er Jahre?

Historiker: Trump kann von Machtvakuum profitieren

Telefon von Adolf Hitler

Telefon aus Führerbunker

Käufer ersteigert Adolf Hitlers Telefon - und will anonym bleiben

Hitlers rotes Telefon ist in den USA versteigert worden

Hitlers rotes Telefon für 243.000 Dollar versteigert

Dieses Telefon soll Adolf Hitler in der sogenannten Wolfsschanze und auch auf Reisen in Zügen benutzt haben. Foto: Patrick Semansky

Auktion

Hitlers Reisetelefon wird in den USA versteigert

André Poggenburg (hier im Dezember 2016 im Landtag)

AfD in Sachsen-Anhalt

Poggenburg nutzt Nazi-Jargon in Landtags-Rede: "Wucherung am deutschen Volkskörper"

Brunhilde Pomsel im Jahr 2016

Goebbels-Sekretärin Brunhilde Pomsel mit 106 Jahren gestorben

Christina Niessen (als Cosima Wagner, M) im Badischen Staatstheater Karlsruhe. Foto: Uli Deck

Hitler als lyrischer Tenor

Uraufführung der Oper «Wahnfried» in Karlsruhe

Die Titelbild des "Berliner Kurier", der "Hamburger Morgenpost" und der "B.Z." zu der Rede von Björn Höcke

Reaktionen auf Dresden-Rede

"Björn Höcke ist eine Schande für dieses Land und für die AfD"

Der thüringische Landesvorsitzende der AfD, Björn Höcke

Andreas Petzold: #DasMemo

Wie Höckes Nazi-Rhetorik die AfD-Taktik torpediert

Adolf Hitler - Gemeinde Marktschorgast will endlich seine Ehrenbürgerschaft aberkennen

Historische Altlast

Ort will Adolf Hitler als Ehrenbürger loswerden - und kann nicht

Adolf Hitlers "Mein Kampf"

Kommentierte Edition

Adolf Hitlers "Mein Kampf": Der ungewollte Bestseller

Fernbedienung Fernsehen TV

Twitter

Der lustige Hitler-Dialog zwischen ZDF Info und genervtem Zuschauer

Heute Show mit Carsten van Ryssen und einem Reichsbürger

"Heute-Show"

Hitler und die Außerirdischen - der irre Besuch bei einem Reichsbürger

Jens Maier
Das französische Satire-Blatt "Charlie Hebdo" kommt nach Deutschland

Satire aus Frankreich

"Charlie Hebdo" startet in Deutschland mit Merkel-Titel

Eva Brauns Schlüpfer

Adolf Hitlers Frau

Eva Brauns Schlüpfer versteigert

Hitlers Wohnzimmer

Berliner Bunkermuseum

Nachbau von Hitlers Wohnzimmer - Nazi-Voyeure nicht willkommen

Adolf Hitler Geburtshaus Braunau am Inn Österreich Abriss

Braunau

Umgang mit Hitlers Geburtshaus wird endgültig zur Abriss-Posse

Hitlers Geburtshaus in Braunau

Abriss von Hitlers Geburtshaus nun doch ungewiss

Das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau am Inn soll abgerissen und an seiner Stelle ein neues Gebäude errichtet werden

Streit um Hitlers Geburtshaus

"Ein Abriss käme einer Verleugnung der NS-Geschichte gleich"

Hitlers Geburtshaus in Braunau

Österreichischer Innenminister: Hitlers Geburtshaus wird abgerissen

Bernd Gögel

AfD Baden-Württemberg

Interne AfD-Gruppe auf Facebook - die NPD ist da fast schon harmlos

Wigbert Löer
Hitler-Haus in Braunau am Inn

Braunau am Inn

Was soll bloß mit Adolf Hitlers Geburtshaus geschehen?

Norbert Hofer: "Ich wäre eher fürs Abreißen"

Österreich

Hofer will Hitler-Geburtshaus abreißen lassen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools