A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Überlebende

Nachrichten-Ticker
Inzwischen neun Tote bei Fährunglück in Südkorea

Die Zahl der Toten bei dem schweren Fährunglück vor Südkorea ist auf mindestens neun gestiegen.

Fährunglück in Südkorea
Fährunglück in Südkorea
Retter suchen mit Hochdruck nach Überlebenden

Von den mehr als 450 Menschen an Bord der gesunkenen Fähre vor Südkorea gelten noch 287 als vermisst. Sie könnten im Rumpf eingeschlossen worden sein. Indes gibt es erste Theorien zur Unglücksursache.

Panorama
Panorama
Fährunglück Südkorea: Fieberhafte Suche nach den Vermissten

Einen Tag nach dem Untergang einer Fähre vor der Südwestküste Südkoreas suchen die Rettungsmannschaften weiter fieberhaft nach Überlebenden unter den fast 300 Vermissten.

Nachrichten-Ticker
Südkorea: Sechs Tote und 290 Vermisste nach Fährunglück

Ein verheerendes Fährunglück hat ganz Südkorea in Schockzustand versetzt.

Nachrichten-Ticker
Fast 300 Vermisste nach Fährunglück vor Südkorea

Ein verheerendes Fährunglück hat ganz Südkorea in Schockzustand versetzt.

Nachrichten-Ticker
16 Tote bei Feuersbrunst in Chile

Bei einer Feuersbrunst in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen und hunderte Häuser zerstört worden.

Nachrichten-Ticker
20 Jahre nach Völkermord gedenkt Ruanda der Opfer

Vor zwei Jahrzehnten tauchten mordende Hutu-Milizen Ruanda in Blut: Mit Knüppeln und Macheten metzelten sie rund 800.

Politik
Politik
20 Jahre nach dem Völkermord: Ruanda trauert um seine Opfer

Die schrecklichen Bilder aus Ruanda sind unvergessen. Vor zwei Jahrzehnten metzelten extremistische Hutus in einem Blutrausch Hunderttausende Tutsis nieder. Das Land trauert bis heute.

Kultur
Kultur
Endzeitsaga "Snowpiercer" mit Swinton und Hurt

Der mehrteilige französische Comicroman "Le Transperceneige" hat den südkoreanischen Starregisseur Bong Joon-ho derartig gefesselt, dass er das Buch gleich in einem durchlas.

Panorama
Panorama
Erdrutsch in den USA: Helfer geben Hoffnung auf

Erschöpfte Rettungsteams, schwierigste Bedingungen, kaum noch Hoffnung auf Überlebende: Fünf Tage nach dem tödlichen Erdrutsch im US-Bundesstaat Washington zehrt der gefährliche Einsatz in dem schlammigen Katastrophengebiet an den Kräften der Helfer.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?