A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Konflikte

Wirtschaft
Wirtschaft
Umstrittener Russland-Tag in Rostock

Der wegen des Ukraine-Konflikts umstrittene Russland-Tag in Mecklenburg-Vorpommern soll nach Worten von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) einen kleinen Beitrag zum besseren gegenseitigen Verständnis leisten.

Politik
Politik
IS kontrolliert über 300 Dörfer rund um Kobane

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat seit ihrem Vormarsch auf die Kurdenenklave Kobane über 300 Dörfer im Umland unter ihre Kontrolle gebracht.

Politik
Politik
EU-Sanktionen gegen Moskau wegen Ostukraine bleiben

Inmitten heftiger Kämpfe von Regierungstruppen und prorussischen Separatisten am Flughafen der Stadt Donezk dringt die EU auf ein stärkeres Friedensengagement in der Ostukraine.

Politik
Politik
Ausländische Soldaten bleiben in Afghanistan

Afghanistan hat den drohenden Totalabzug aller ausländischen Truppen abgewendet. Die neue Regierung unterzeichnete das dafür nötige Sicherheitsabkommen mit den USA und der Nato.

Politik
Politik
Kurden vertreiben IS aus Orten im Nordirak

Die Waffenlieferungen des Westens an die irakischen Kurden zeigen Wirkung: Unterstützt von US-Luftangriffen vertrieben kurdische Einheiten die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bei einer Offensive aus mehreren Orten im Nordirak.

Politik
Politik
Merkel: Weit entfernt von Aufhebung der Sanktionen gegen Moskau

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht angesichts der Entwicklungen in der Ukraine derzeit keine Möglichkeiten für eine Abschwächung der Sanktionen gegen Russland.

Politik
Politik
Ostukraine: Blutigste Kämpfe seit Beginn der Waffenruhe

Bei den blutigsten Kämpfen zwischen prorussischen Separatisten und Regierungstruppen in der Ostukraine seit Beginn der Waffenruhe sind fast 20 Menschen getötet worden.

Politik
Politik
IS-Fanatiker rücken näher an Kurdenstadt Kobane heran

Die Terrormiliz IS rückt immer näher an die kurdische Stadt Kobane (Arabisch: Ain al-Arab) im Norden Syriens heran. Die Extremisten seien nur noch vier bis sieben Kilometer von dem Ort entfernt, so der Präsident der selbst ernannten Regionalregierung von Kobane, Anwar Muslim.

Nachrichten-Ticker
2014 starben bereits 3072 Flüchtlinge im Mittelmeer

Im Mittelmeer sind dieses Jahr bereits mehr als 3000 Flüchtlinge beim Versuch gestorben, nach Europa zu gelangen.

Politik
Politik
Al-Kaida tötet 45 Huthi-Rebellen bei Anschlag im Jemen

Die Terrorgruppe Al-Kaida hat im Jemen am Sonntag mehrere Anschläge auf Kämpfer des schiitischen Huthi-Stammes verübt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?