Startseite

Stern Logo Wahl

Piraten feiern ihre Prozente

Es ist ein Achtungserfolg: Die Piratenpartei hat bei der Bundestagswahl zwei Prozent der Stimmen gewonnen. In Berlin-Friedrichshain feierten die Piraten entsprechend.

Den Einzug in den Bundestag haben sie zwar klar verfehlt - die Piraten haben am Sonntagabend trotzdem gefeiert. Prognosen und Hochrechnungen zur Bundestagswahl sahen die Politik-Neulinge am frühen Abend bei etwa zwei Prozent. Sollten sich diese Zahlen bewahrheiten, hat die Piratenpartei ihr bis dahin bestes Ergebnis bei einer überregionalen Wahl in Deutschland eingefahren. "Die Wahl hat gezeigt, dass unsere Themen wichtig sind und dass wir erfolgreich sein werden in der Zukunft", sagte Parteichef Jens Seipenbusch auf der Wahlparty im Berliner Szeneviertel Friedrichshain.

Mit einem Stimmenanteil von zwei Prozent sei eine "magische Grenze" durchbrochen, sagte Seipenbusch. In einigen Wahlbezirken seien die Piraten auf bis zu neun Prozent gekommen. Unter den Erstwählern hätten 13 Prozent ihr Kreuz bei den Piraten gemacht, berichtet Seipenbusch auf der Basis vorläufiger Zahlen.

Bis zu 100 neue Anhänger täglich

Bei den Piraten engagieren sich vor allem Internet-Aktivisten, die sich für Bürgerrechte in der Informationsgesellschaft und den freien Zugang zu Wissen und Kultur einsetzen. Nach schwedischem Vorbild hatte sich die Piratenpartei 2006 in Deutschland formiert. In den Wochen vor der Bundestagswahl stiegen die Mitgliederzahlen - manchmal kamen täglich bis zu 100 neue Anhänger hinzu.

Zuletzt verzeichnete die Partei nach eigenen Angaben rund 9200 Mitglieder. Vor allem die geplante Sperrung kinderpornografischer Internet-Seiten in Deutschland hatte die Internetgemeinde auf die Barrikade gebracht. Zu den Erstwählern zählt auch ein 21-Jähriger aus Berlin, der am Sonntag mitfeierte. "Die Piraten stehen für unsere Interessen ein", sagte der Zivildienstleistende. Als Beispiele nannte er den Schutz persönlicher Daten und das Eintreten gegen Zensur im Internet. Er wünsche sich allerdings, dass die Piraten sich weiteren Themen öffneten.

DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools