HOME

Stundenlange Turbulenzen - Pilot fordert Passagiere zum Beten auf

An Bord dröhnt und vibriert es "wie in einer Waschmaschine". Eine Maschine der Fluglinie Air Asia gerät in schwere Turbulenzen. Der Pilot lässt mit einer ungewöhnlichen Ansage aufhorchen.

Air Asia Flugzeug

Flugzeug von Air Asia: Nach 90 Minuten leitete der Pilot die Kehrtwende ein

Ohrenbetäubender Lärm und starkes Ruckeln: Wegen Triebwerksproblemen ist eine Maschine der Fluglinie auf dem Weg nach Kuala Lumpur umgekehrt und ins autralische Perth zurück geflogen. Das Flugzeug sei am Sonntag sicher gelandet, sagte ein Sprecher des Airports. Es habe keine Verletzten gegeben.

An Bord waren nach Angaben des australischen Rundfunksenders ABC 359 Menschen. Die Maschine sei etwa 90 Minuten in der Luft gewesen, als der Pilot die Kehrtwende einleitete. Grund dafür war nach Angaben der Fluglinie ein "technisches Problem".

Eine Passagierin sagte ABC, der Kapitän habe von Triebwerksproblemen gesprochen. "Ich hoffe, dass ihr alle betet, ich selbst bete auch", zitiert sie den Pilot.

Air Asia: "Wie auf einer Waschmaschine"

In den sozialen Netzwerken verbreitete Videos zeigen, dass die Maschine während des Flugs stark dröhnte und vibrierte. Ein Fluggast hielt sich offenbar aus Angst ein Kissen vor die Augen. "Es war sprichwörtlich so, als ob du auf einer Waschmaschine sitzt", sagte ein weiterer Passagier dem Radiosender.

 

tim/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity