Deutschlands wilde Wälder

30. August 2013, 16:44 Uhr

Märchenhafte Baumveteranen und urwüchsige Natur: Der neueste Bildband des Naturfotografen Norbert Rosing duftet geradezu nach Laub, Pilzen und Beeren. Eine Liebeserklärung an den deutschen Wald.

©

Norbert Rosing hat eine enge Beziehung zu den Naturlandschaften Deutschlands. Seit Jahren fotografiert er Flora und Fauna in den Nationalparks zwischen Meer und Alpen. Seine Fotodokumentationen erschienen in 15 Bildbänden, zu denen auch der Bestseller "Wildes Deutschland" gehört.

Für sein jüngstes Projekt ist Rösing mit dem VW-Bus durch das ganze Land gereist. Er durchforschte die heimischen Wälder zu allen Jahreszeiten, wanderte durch undurchdringlichen Urwald und bunte Laubwelten in leuchtendem Gelb, Rot oder Grün. In seinem Bildband "Deutschlands wilde Wälder", der bei National Geographic erschienen ist, präsentiert er die ganze Pracht und Vielfalt der heimischen Waldgebiete, zeigt alte Baumriesen, bemooste Böden und blühende Wiesen.

Die lehrreichen Textbeiträge verfasste Monika Rößiger. "Kaum ein Naturraum ist so stark mit der Identität der Deutschen verbunden wie der Wald", schreibt sie. "Nicht das Wattenmeer und nicht die Berge gelten als Spiegel der deutschen Seele und ihrer Befindlichkeiten, nein, es ist der Wald."

Das herbstliche Foto zeigt einen Ausschnitt der Buntsandsteinfelsen auf dem Brechenberg im Pfälzerwald.

Lesen Sie auch
Reise
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen