Startseite

Fluglinien gegen Teilöffnung von BER

BER-Chef Mehdorn macht sich stark für eine etappenweise Eröffnung des Hauptstadtflughafens. Die deutschen Fluggesellschaften sprechen sich strikt dagegen aus und warnen vor erhöhten Kosten.

  Gähnende Leere auf der Zufahrt zum Hauptstadtflughafen BER. Der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) spricht sich gegen eine Teilöffnung aus.

Gähnende Leere auf der Zufahrt zum Hauptstadtflughafen BER. Der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) spricht sich gegen eine Teilöffnung aus.

Die deutschen Fluggesellschaften sind dagegen, den neuen Hauptstadtflughafen Stück für Stück in Betrieb zu nehmen. Eine vorweggenommene Inbetriebnahme des Nordpiers bringe weder den Unternehmen noch den Passagieren Vorteile, teilte der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) am Mittwoch in Berlin mit. Sie stellen sich damit gegen den Flughafenchef Hartmut Mehdorn, der sich für eine Öffnung in Etappen ausgesprochen hatte.

"Der Parallelbetrieb von Tegel, Schönefeld und einem Teil des BER spart keine Kosten, sondern würde nur zusätzliches Geld kosten", kritisierte BDF-Präsident Ralf Teckentrup. Er leitet die Airline Condor, mit der Flughafenchef Mehdorn eigenen Angaben zufolge Gespräche über die Teileröffnung führt.

Laut BDF hat Mehdorn mehrere deutsche Fluggesellschaften angesprochen, ob sie vorzeitig zum neuen Flughafen umziehen würden. Der Verband kritisierte, für die Teileröffnung seien die genehmigungsrechtlichen Fragen noch offen. Zudem verschlängen provisorische Abfertigungsschalter und Sicherheitskontrollen für den Nordpier weiteres Geld. Teckentrup forderte von Mehdorn, sich eng mit den Fluggesellschaften abzustimmen, und ein Gesamtkonzept für den Flughafen vorzulegen.

Offen für eine Teileröffnung hat sich bislang nur die britische Fluggesellschaft Easyjet gezeigt, die vom benachbarten alten Schönefelder Flughafen fliegt. Die deutschen Branchengrößen Lufthansa und Air Berlin fliegen vom innenstadtnahen Flughafen Tegel. Mehdorn verhandelt nach eigenen Worten auch mit Norwegian Airlines.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools