A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Nahverkehr

Digital
Digital
Umfrage: Fast ein Drittel will im Nahverkehr mit Smartphone zahlen

Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer in Deutschland möchte für öffentliche Verkehrsmittel mit seinem Mobiltelefon bezahlen.

Nachrichten-Ticker
Fernbus-Riese will mehr Investitionen in Haltestellen

Der Fernbus-Marktführer MeinFernbus Flixbus fordert mehr öffentliche Investitionen in Busbahnhöfe und Haltestellen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Auch 2015 höhere Preise im Nahverkehr

Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr müssen sich auch in diesem Jahr auf deutliche Preiserhöhungen einstellen.

Mehr Rücksicht in den Öffis
Mehr Rücksicht in den Öffis
Wenn einen die Fahrgäste in der U-Bahn mal wieder ankotzen

Tropfende Döner, pöbelnde Betrunkene: Das Benehmen in den öffentlichen Verkehrsmitteln deutscher Großstädte lässt zu wünschen übrig. Die Berliner Verkehrsbetriebe werben jetzt für mehr Rücksicht.

Animierte Deutschland-Karte
Animierte Deutschland-Karte
So rasant verbreitet sich die Grippe

Immer mehr stecken sich mit der Grippe an, allein in der vergangenen Wochen gab es über 6000 neue Fälle. Der Peak der Welle steht aber noch bevor. Hier sehen Sie, wie sich die Grippe ausgebreitet hat.

Rasante Ausbreitung
Rasante Ausbreitung
Grippe legt weite Teile von Süddeutschland lahm

Die Grippe rollt heftiger als im Vorjahr übers Land. Ein Grund: die mangelnde Wirkung des Impfstoffs: Allein letzte Woche erkankten über 6000 Menschen. Doch der Höhepunkt der Welle steht noch bevor.

Kurz gelacht
Kurz gelacht
Ehepaar setzt Hausaffen als Alleinerben ein

Ein Ehepaar in Indien hat seinen Hausaffen als Alleinerben eingesetzt. Der Affe "Chunmun" sei wie ein Sohn für sie. Auf ihn warten jetzt ein stattliches Vermögen - und jede Menge Luxus.

Panorama
Panorama
Neue Schneestürme und eisige Kälte im Nordosten der USA

Wieder Schnee, Sturm und dazu Eiseskälte: Für die wintermüden Menschen im Nordosten der USA gibt es keine Verschnaufpause. Erneut wurden am Wochenende mindestens 1600 Flüge gestrichen, der Nahverkehr lag vielerorts lahm.

Öffentlicher Verkehr beliebt wie nie
Öffentlicher Verkehr beliebt wie nie
Mehr als 30 Millionen Gäste pro Tag

Viele Stadtbahnen sind rappelvoll: Noch nie waren so viele Menschen auf den Schienen des Nahverkehrs unterwegs. Und ein Ende des Booms ist nicht abzusehen.

Panorama
Panorama
Unerwarteter Ruhm bereitet dem "Walking Man" Probleme

Der "Walking Man" aus Detroit hat Probleme wegen seines plötzlichen Ruhms und Reichtums. James Robertson (56), der jahrelang insgesamt rund 34 Kilometer zur Arbeit und zurück lief, musste spontan aus seiner bisherigen Wohnung an einen sichereren Ort umziehen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?