Startseite

"Schande", "Sparwahn", "Lachnummer"

Weil vier Bahnmitarbeiter krank sind, fahren viele Züge einfach an Mainz vorbei. Ab Montag wird alles noch schlimmer. Die Kunden sind jetzt schon genervt - und machen ihrem Ärger Luft.

Von Daniel Bakir

  Viele Züge halten derzeit nicht am Mainzer Hauptbahnhof

Viele Züge halten derzeit nicht am Mainzer Hauptbahnhof

  • Daniel Bakir

Es ist eine Posse, wie sie wohl nur die Bahn produzieren kann. Weil vier Fahrdienstleiter krank und drei im Urlaub sind, ist der Mainzer Hauptbahnhof seit Tagen zeitweise vom Betrieb abgeschnitten. Im Mainzer Stellwerk sind nur acht Mitarbeiter übrig - zu wenig, um die Weichen für alle Züge zu stellen, die planmäßig in Mainz halten sollen. Nur acht von zehn Schichten können besetzt werden, seit einer Woche brettern die Fernzüge deshalb abends und nachts an der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt vorbei. Mittlerweile hat Verkehrsminister Peter Ramsauer das Problem zur Chefsache erklärt. Aber auch er wird sich nicht persönlich ins Stellwerk Mainz stellen.

So wird ab Montag alles noch schlimmer. Der Mainzer Notfahrplan sieht vor, dass es ab nächster Woche auch tagsüber zu Einschränkungen kommt. Neben dem Fernverkehr wird dann auch der Regionalverkehr betroffen sein. Statt jede halbe Stunde werden die Regional- und S-Bahnen nur noch stündlich fahren. Die Einschränkungen sollen bis Ende August bestehen bleiben. Vor allem Pendler und Reisende, die zum Rhein-Main-Flughafen nach Frankfurt wollen, sind betroffen.

Für die Bahn ist die Panne ein Desaster. Schon jetzt sind die Kunden genervt und entladen ihren Frust: "Ich finde es empörend, dass durch jahrelange gefährliche Personaleinsparung jetzt der Bahnhof der Landeshauptstadt Mainz lahmgelegt wird. Ich überlege, meine Bahncard zu kündigen", schreibt ein Bahn-Kunde auf der Facebookseite der Bahn. Andere sprechen von "Schande", "Sparwahn", oder "internationaler Lachnummer". Vor allem aber quälen die Bahnfahrer in der Metropolregion ganz praktische Fragen: "Hallo Bahn Team! Kann man sein Sprit-Geld bei der Deutschen Bahn einfordern, wenn man eine gültige Fahrkarte hat und die Züge nicht fahren?", fragt etwa eine Kundin, die am Abend einfach nicht mehr mit der Bahn nach Hause gekommen war.

Kein Taxiservice für Betroffene

Die Bahn bietet an, für Fahrkarten von oder nach Mainz Hbf die Zugbindung aufzuheben oder das Ticket zu stornieren, sollte der Zug nicht in Mainz halten. Sollten nur Umwege zum Ziel führen, gilt die Fahrkarte auch für die Alternativroute. Spritgeld oder Taxigutscheine gibt es nicht. "Wir gehen davon aus, dass der Ersatzfahrplan funktioniert", sagt ein Bahnsprecher stern.de. "Wir werden keinen Notverkehr mit Bussen oder Taxen einrichten."

Die Kunden sind vom Notfallmanagement der Bahn nicht wirklich überzeugt: "Hallo, ich müsste nächstes Wochenende nach Mainz, trau mich aber natürlich nicht, dafür ein Bahnticket zu kaufen, da ihr ja Ferien macht und keiner weiß, wie lange", schreibt ein Kunde an das Social-Media-Team der Bahn. Pendler mit Monatskarte sind sauer, dass sie für das gleiche Geld nun eine halbe Stunde länger zur Arbeit brauchen oder zu spät an der Kita ankommen, um die Kinder pünktlich abzuholen. Manche flüchten sich in Galgenhumor. "Das müsste reichen: 3 Bücher, 1 aufgeladener iPod, 20 Seiten Spanisch-Vokabeln, 1 Notizblock. Vorbereitung auf #Mainz - #Koblenz mit #Bahn", schreibt eine Twitternutzerin.

Der Fahrgastverband Pro Bahn spricht ebenfalls von einer "Blamage für die Bahn". Auf der Homepage des Landesverbands Rheinland-Pfalz wurden am Freitag die Informationen über Entschädigung für Fahrgäste aktualisiert. Außerdem bietet der Verband einen Musterbeschwerdebrief zum Download, mit dem sich Kunden über die "Zustände am Mainzer Hauptbahnhof" direkt an Bahnchef Rüdiger Grube wenden können. Das Schreiben enthält die Formulierung: "Ich möchte Sie bitten, bei der Beantwortung meiner Beschwerde auf Textbausteine zu verzichten."

Andere bewältigen ihren Frust lieber mit Ironie: Ein Kunde mutmaßt auf der Facebookseite des Konzerns, die Bahn wolle jetzt ehemalige Schlecker-Mitarbeiterinnen zu Fahrdienstleitern ausbilden. Und wenn daraus nichts werde, seine Oma habe auch Zeit. "Nur donnerstags ist leider Seniorenkaffee."

Hier können Sie dem Verfasser auch auf Twitter folgen.

Der Autor Daniel Bakir auf Google+

Mitarbeit: Alexander Sturm

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools