A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ruhrgebiet

Politik
Politik
Haltern in Schockstarre: "Es tut so unsagbar weh"

Das Leben in Haltern am See steht nicht still, aber auf dem Marktplatz, beim Einkaufen oder in den Cafés gibt es nur ein Thema: Das unfassbare Leid, dass der Flugzeugabsturz in Frankreich über viele Familien in der Kleinstadt mit gut 37 000 Einwohnern gebracht hat.

Germanwings-Absturz
Germanwings-Absturz
Gymnasium Haltern trauert um 16 Schüler und zwei Lehrerinnen

Nach der sechsten Stunde kam die Durchsage des Schulleiters. Der Nachmittagsunterricht falle aus. Normalerweise wäre das für Schüler am Gymnasium in Haltern ein Grund zum Jubeln. Aber nicht heute.

Video
Video
Viel Anteilnahme bei der Echo-Verleihung

Berlin, 26.03.15: Überschattet von der Flugzeugkatastrophe in den Alpen fand in Berlin die 24. Echo-Verleihung statt. Die Veranstalter setzten am Donnerstagabend ein Zeichen der Trauer. Mit 150 Kerzen auf der Bühne und einer Schweigeminute begann die Gala. Auf dem lila Teppich zeigten die Stars große Anteilnahme. Doro Pesch: «Ich komme ja auch aus Düsseldorf. Ja, ich fliege ja immer aus Düsseldorf raus oder nach Düsseldorf rein. An dem Tag bin ich auch reingeflogen. Ich glaube alle sind im Herzen bei den Leuten, die die ganzen Familenangehörigen verloren haben.» Stefanie Heinzmann: «Mein Techniker ist an dem Tag in Düsseldorf gelandet und meinte, es wär furchtbar dort, es war der Horror, die Stimmung an dem Flughafen. Und was mich sehr belastet hat, tatsächlich ist, dass ein Großteil meiner Band diese Strecke Barcelona - Düsseldorf ganz oft fliegt.» Herbert Grönemeyer: «Haltern liegt bei mir im Ruhrgebiet. Das ist bei uns da. Und ich glaube, was die Menschen da durchmachen, das ist für uns alle gar nicht nachvollziehbar.» Sven Martineck: «Jeder nimmt auf seine Weise irgendwie Anteil. Man kann im Stillen trauern. Man wird sicher heute eine Schweigeminute haben. Und ich glaube das ist auch eine Aufmerksamkeit, die es braucht und die es verdient.» Als Reaktion auf das Unglück hatte Germanwings seine Teilnahme beim Echo abgesagt. Die Airline ist Sponsor. Unter den Logos auf den Stellwänden hingen schwarze Aufkleber mit der Aufschrift: «4U9525 In stiller Anteilnahme». Ein Gedenken an Udo Jürgens gab es auch. Dessen Hit «Ich weiß, was ich will» wurde von Stars wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Andreas Bourani gesungen. Einen Echo gewonnen haben unter anderem Helene Fischer in den Kategorien Schlager, Album des Jahres und Hit des Jahres. Außerdem Herbert Grönemeyer als bester Künstler Rock/Pop national; Ed Sheeran als bester Künstler Rock/Pop international. Und der Österreicher Andreas Gabalier bekam den Echo für volkstümliche Musik.

Video
Video
Viel Anteilnahme bei der Echo-Verleihung

Berlin, 26.03.15: Überschattet von der Flugzeugkatastrophe in den Alpen fand in Berlin die 24. Echo-Verleihung statt. Die Veranstalter setzten am Donnerstagabend ein Zeichen der Trauer. Mit 150 Kerzen auf der Bühne und einer Schweigeminute begann die Gala. Auf dem lila Teppich zeigten die Stars große Anteilnahme. Doro Pesch: «Ich komme ja auch aus Düsseldorf. Ja, ich fliege ja immer aus Düsseldorf raus oder nach Düsseldorf rein. An dem Tag bin ich auch reingeflogen. Ich glaube alle sind im Herzen bei den Leuten, die die ganzen Familenangehörigen verloren haben.» Stefanie Heinzmann: «Mein Techniker ist an dem Tag in Düsseldorf gelandet und meinte, es wär furchtbar dort, es war der Horror, die Stimmung an dem Flughafen. Und was mich sehr belastet hat, tatsächlich ist, dass ein Großteil meiner Band diese Strecke Barcelona - Düsseldorf ganz oft fliegt.» Herbert Grönemeyer: «Haltern liegt bei mir im Ruhrgebiet. Das ist bei uns da. Und ich glaube, was die Menschen da durchmachen, das ist für uns alle gar nicht nachvollziehbar.» Sven Martineck: «Jeder nimmt auf seine Weise irgendwie Anteil. Man kann im Stillen trauern. Man wird sicher heute eine Schweigeminute haben. Und ich glaube das ist auch eine Aufmerksamkeit, die es braucht und die es verdient.» Als Reaktion auf das Unglück hatte Germanwings seine Teilnahme beim Echo abgesagt. Die Airline ist Sponsor. Unter den Logos auf den Stellwänden hingen schwarze Aufkleber mit der Aufschrift: «4U9525 In stiller Anteilnahme». Ein Gedenken an Udo Jürgens gab es auch. Dessen Hit «Ich weiß, was ich will» wurde von Stars wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Andreas Bourani gesungen. Einen Echo gewonnen haben unter anderem Helene Fischer in den Kategorien Schlager, Album des Jahres und Hit des Jahres. Außerdem Herbert Grönemeyer als bester Künstler Rock/Pop national; Ed Sheeran als bester Künstler Rock/Pop international. Und der Österreicher Andreas Gabalier bekam den Echo für volkstümliche Musik.

Video
Video
Viel Anteilnahme bei der Echo-Verleihung

Berlin, 26.03.15: Überschattet von der Flugzeugkatastrophe in den Alpen fand in Berlin die 24. Echo-Verleihung statt. Die Veranstalter setzten am Donnerstagabend ein Zeichen der Trauer. Mit 150 Kerzen auf der Bühne und einer Schweigeminute begann die Gala. Auf dem lila Teppich zeigten die Stars große Anteilnahme. Doro Pesch: «Ich komme ja auch aus Düsseldorf. Ja, ich fliege ja immer aus Düsseldorf raus oder nach Düsseldorf rein. An dem Tag bin ich auch reingeflogen. Ich glaube alle sind im Herzen bei den Leuten, die die ganzen Familenangehörigen verloren haben.» Stefanie Heinzmann: «Mein Techniker ist an dem Tag in Düsseldorf gelandet und meinte, es wär furchtbar dort, es war der Horror, die Stimmung an dem Flughafen. Und was mich sehr belastet hat, tatsächlich ist, dass ein Großteil meiner Band diese Strecke Barcelona - Düsseldorf ganz oft fliegt.» Herbert Grönemeyer: «Haltern liegt bei mir im Ruhrgebiet. Das ist bei uns da. Und ich glaube, was die Menschen da durchmachen, das ist für uns alle gar nicht nachvollziehbar.» Sven Martineck: «Jeder nimmt auf seine Weise irgendwie Anteil. Man kann im Stillen trauern. Man wird sicher heute eine Schweigeminute haben. Und ich glaube das ist auch eine Aufmerksamkeit, die es braucht und die es verdient.» Als Reaktion auf das Unglück hatte Germanwings seine Teilnahme beim Echo abgesagt. Die Airline ist Sponsor. Unter den Logos auf den Stellwänden hingen schwarze Aufkleber mit der Aufschrift: «4U9525 In stiller Anteilnahme». Ein Gedenken an Udo Jürgens gab es auch. Dessen Hit «Ich weiß, was ich will» wurde von Stars wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Andreas Bourani gesungen. Einen Echo gewonnen haben unter anderem Helene Fischer in den Kategorien Schlager, Album des Jahres und Hit des Jahres. Außerdem Herbert Grönemeyer als bester Künstler Rock/Pop national; Ed Sheeran als bester Künstler Rock/Pop international. Und der Österreicher Andreas Gabalier bekam den Echo für volkstümliche Musik.

Video
Video
Viel Anteilnahme bei der Echo-Verleihung

Berlin, 26.03.15: Überschattet von der Flugzeugkatastrophe in den Alpen fand in Berlin die 24. Echo-Verleihung statt. Die Veranstalter setzten am Donnerstagabend ein Zeichen der Trauer. Mit 150 Kerzen auf der Bühne und einer Schweigeminute begann die Gala. Auf dem lila Teppich zeigten die Stars große Anteilnahme. Doro Pesch: «Ich komme ja auch aus Düsseldorf. Ja, ich fliege ja immer aus Düsseldorf raus oder nach Düsseldorf rein. An dem Tag bin ich auch reingeflogen. Ich glaube alle sind im Herzen bei den Leuten, die die ganzen Familenangehörigen verloren haben.» Stefanie Heinzmann: «Mein Techniker ist an dem Tag in Düsseldorf gelandet und meinte, es wär furchtbar dort, es war der Horror, die Stimmung an dem Flughafen. Und was mich sehr belastet hat, tatsächlich ist, dass ein Großteil meiner Band diese Strecke Barcelona - Düsseldorf ganz oft fliegt.» Herbert Grönemeyer: «Haltern liegt bei mir im Ruhrgebiet. Das ist bei uns da. Und ich glaube, was die Menschen da durchmachen, das ist für uns alle gar nicht nachvollziehbar.» Sven Martineck: «Jeder nimmt auf seine Weise irgendwie Anteil. Man kann im Stillen trauern. Man wird sicher heute eine Schweigeminute haben. Und ich glaube das ist auch eine Aufmerksamkeit, die es braucht und die es verdient.» Als Reaktion auf das Unglück hatte Germanwings seine Teilnahme beim Echo abgesagt. Die Airline ist Sponsor. Unter den Logos auf den Stellwänden hingen schwarze Aufkleber mit der Aufschrift: «4U9525 In stiller Anteilnahme». Ein Gedenken an Udo Jürgens gab es auch. Dessen Hit «Ich weiß, was ich will» wurde von Stars wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Andreas Bourani gesungen. Einen Echo gewonnen haben unter anderem Helene Fischer in den Kategorien Schlager, Album des Jahres und Hit des Jahres. Außerdem Herbert Grönemeyer als bester Künstler Rock/Pop national; Ed Sheeran als bester Künstler Rock/Pop international. Und der Österreicher Andreas Gabalier bekam den Echo für volkstümliche Musik.

Politik
Politik
Report: Schülergruppe aus Haltern stürzt mit 4U 9525 ab

Am Morgen hatten sie wohl noch fröhlich Abschied von ihren spanischen Freunden genommen, dann flogen sie in den Tod.

Wirtschaft
Wirtschaft
Kohle-Deputat für Zechenkumpel wird neu verhandelt

Das Kohle-Deputat für rund 100 000 aktive und frühere Zechenmitarbeiter soll in den nächsten Wochen neu geregelt werden. "Die Verhandlungen beginnen in den nächsten Tagen. Wir wollen das zeitnah lösen", sagte ein Sprecher des Gesamtverbandes Steinkohle.

Bertelsmann-Studie
Bertelsmann-Studie
Armut wirft Kinder früh zurück - schon beim Sprechen

Laut einer Studie hinken Kinder aus Hartz-IV-Familien schon im Vorschulalter hinterher. Viele können schlechter sprechen, mit Zahlen umgehen und sind zu dick. Dennoch ist die Kita kein Problemlöser.

Sport
Sport
Beifall in Madrid für Schalkes 4:3-Sieger

An Gate C32 brandete spontaner Beifall auf, mitgereiste Sponsoren und VIPs applaudierten den stolzen Schalker Siegern auf dem Madrider Flughafen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?