Bahn schlägt Flugzeug

28. November 2012, 14:57 Uhr

Von wegen Billigflieger: Auf den beliebtesten innerdeutschen Flugstrecken ist die Bahn fast immer die günstigere Alternative. Am meisten lässt sich auf der Strecke München-Frankfurt sparen.

3 Bewertungen
Bahn, Flugzeug, Verkehrsclub, Billigflieger

Bahn vs. Flugzeug: Nicht nur beim Playmobil ein spannendes Duell©

Bahnfahren innerhalb Deutschlands ist fast immer preiswerter als Fliegen. Auf den zehn Strecken mit den höchsten Fluggastzahlen verlangt die Bahn in rund 92 Prozent aller Fälle einen niedrigeren Preis als die jeweils günstigste Fluggesellschaft. Das ist das Ergebnis eines Tests des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Egal ob Geschäfts-, Wochenend- oder Urlaubsreise: Gegen den Bahnpreis kommt laut VCD keine Airline an. "Die Ergebnisse des VCD-Bahntests widerlegen das Vorurteil des Billigfliegers", sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Klaus-Peter Siegloch.

VCD-Vorsitzender Michael Ziesak wies bei der Vorstellung des Tests am Mittwoch in Berlin darauf hin, dass vor allem Unternehmen die Testergebnisse ernst nehmen sollten. Geschäftsreisen machten rund 90 Prozent der Inlandsflüge aus. "Die Bahn ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch erwiesenermaßen preiswerter." Für Preiserhöhungen bei der Deutschen Bahn bestünde jedoch eigentlich kein Spielraum. Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember steigen die Bahnpreise um durchschnittlich 2,8 Prozent. Auch die Probleme mit Verzögerungen müsse die Bahn in den Griff bekommen, sagte Ziesak. "Wir sind sehr gespannt auf diesen Winter."

Der VCD untersuchte zwischen Mai und September 2012 insgesamt 270 Verbindungen. Berücksichtigt wurden verschiedene Buchungszeiten. Am meisten spart ein Bahnfahrer auf der Strecke zwischen München und Frankfurt am Main: Dort mache der Bahnpreis im Durchschnitt nur knapp 47 Prozent des Flugpreises aus. Ein Geschäftsreisender spart hier durchschnittlich rund 135 Euro. Bei einer Wochenendreise liegt die Ersparnis mit 167 Euro pro Person am höchsten auf der Strecke zwischen München und Düsseldorf. Auf Urlaubsreisen bezahlen vierköpfige Familien zwischen Frankfurt und Hamburg sogar fast 610 Euro weniger. Besonders groß ist die Ersparnis bei kurzfristig gebuchten Reisen - da würden die Flugpreise in die Höhe schießen.

BDL-Präsident Siegloch stellte am Mittwoch fest, dass die Bahnpreise von Fluggesellschaften nur schwer zu unterbieten seien. Der größte Vorteil des Fliegens sei weiterhin der Zeitvorteil. Laut VCD dauert der reine Flug auf den untersuchten Strecken nur 65 bis 75 Minuten - die Bahnfahrt dagegen zwischen drei und sechs Stunden.

In seinem Konzept bestätigt sieht sich die Deutsche Bahn. "Die Bahn ist nicht nur ein schnelles, sondern ein günstiges Verkehrsmittel", sagte ein Bahnsprecher. 89 Prozent aller Kunden im Fernverkehr würden zudem mit einem vergünstigten Angebot reisen. Geschäftsreisenden ermögliche die Bahn spontanes Reisen, sagte der Sprecher. "Flieger müssten da umgebucht werden."

bak/DPA
 
Lesen Sie auch
Reise
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen