HOME

Helsinki feiert 100 Jahre Finnland - und alle sind eingeladen

Ein junges Land: Finnland wurde 1917 unabhängig und feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Die vielen kostenlosen Veranstaltungen zum Jubiläum sind der beste Anlass, die finnische Hauptstadt im kommenden Sommer für ein Wochenende zu besuchen.

Von Katharina Niu

Summer in the City: In Helsinki sind die Nächte lang

Summer in the City: In Helsinki sind die Nächte lang

Helsinki ist hip, fröhlich und im Sommer herrscht an der großen Promenade Esplanadi fast schon mediterrane Atmosphäre. Am Ende der Flaniermeile befindet sich der Marktplatz mit dem Anleger für die Fähre zur ehemaligen Festungsinsel Suomenlinna, dem beliebten Tagesausflugsziel zum Picknick mit Meerblick.

Das Lebensgefühl der Finnen lässt sich ablesen an ihrem Verhältnis zum Design: funktional mit organischen Formen. Helsinkis pulsierendes Design-Viertel ist auf 25 Straßen mit über 200 Design Spots angewachsen. Hier kann man jede Menge kreative Impulse sammeln. Auf dem geführten Spaziergang informiert mich Matti über Ikonen wie den Architekten Alvar Aalto und begleitet uns zu den Läden der Traditionsmarken Artek and Marimekko.

2017 feiert Finnland 100 Jahre die Unabhängigkeit, die Loslösung von Russland. Unter dem Motto "Gemeinsam" gibt es über das ganze Jahr zahlreiche Events. Anlässlich des Jubiläums bringen finnische Designer wie Iittala und Arabia Sondereditionen heraus. Mein Mitbringsel für den Hundesitter ist ein 'Suomi 100' Souvenir in ultramarineblau - Finnlands Nationalfarbe.

In Helsinki ist man naturverbunden. Wer es nicht bis zum Mökki schafft, der Urlaubshütte am See, hat mitten in der Stadt die Wahl zwischen 30 Badestränden. Einer der beliebtesten ist Hietaniemenranta. Und am besten kommt man mit dem Citybike dahin. In Helsinki, wo die Grünen mit 24 Prozent zweitstärkste Partei geworden sind, ist die Dichte der Leihräder mit 1400 Rädern besonders hoch. Der Bike-Highway Baana, gebaut in eine ehemalige Bahntrasse, lässt Radler auf freier Strecke vom schicken Clarion Hotel bis zur neuen Musikhalle vor Freude juchzen.

Und weil angeblich auf zwei Finnen eine Sauna kommt, kommen auch wir nicht an der nationalen Institution vorbei. Besonders schön schwitzt es sich im Löyly, ein architektonisches Highlight mit toller Terrasse und Gastronomie. Hier lässt man entspannt das ausklingen.

Hotel Clarion: Im neuem Stadtteil Jätkäsaari auf dem Gelände des ehemaligen Containerhafens. Weiter weg vom Zentrum, aber mit fantastischer Aussicht von der Sky Bar www.nordicchoicehotels.fi

Finnjävel: Der Name ist ein schwedisches Schimpfwort, so haben die Schweden in den 1960er Jahren finnische Immigranten beschimpft. Das Restaurant wird es nur für ein Jahr geben, auf der Webseite gibt es einen Countdown, der die verbleibenden Tage anzeigt, www.finnjavel.fi

Sauna und Schwimmen am Meer: Mitten in der Stadt in toller Architektur, anschließend ins Restaurant auf die große Terrasse., www.loylyhelsinki.fi. Alle Ziele sind gut erreichbar mit dem City Bike, www.hsl.fi/en/citybikes

Raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen: Der stern stellt 20 attraktive Kurztrips in Europa vor.




Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity