A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kellner

Politik
Politik
Im Kampf um Schottland verschärfen die Lager den Ton

Eine Woche vor dem Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien haben beide Lager den Ton verschärft.

Schottland-Referendum
Schottland-Referendum
Übernächste Woche könnte Großbritannien auseinander brechen

Im Londoner Regierungsviertel geht die Angst um: Neuen Umfragen zufolge könnten die Schotten Ernst machen mit der Unabhängigkeit in eineinhalb Wochen. Ist das Vereinigte Königreich noch zu retten?

Kultur
Kultur
Die Staatsaffäre

Undenkbar: Frau Merkel läuft vorm Bundeskanzleramt barfuß übers frische Grün, die Pumps am langen Arm, die Haare reichlich unsortiert. Die Nacht war aus ganz bestimmten Gründen anstrengend.

Lifestyle
Lifestyle
"Chinas Oktoberfest" - Qingdao eifert München nach

Dumpf dröhnen die Bässe aus den Lautsprechern. Grölend schwenken Männer ihre Bierkrüge. Sie sitzen und stehen in einem Festzelt in der ostchinesischen Hafenstadt Qingdao - rund 800 Kilometer südlich von Peking.

"Costa Concordia"
Knochen im Wrack gefunden

Noch immer ist das Schicksal eines Kellners der "Costa Concordia" ungeklärt. Jetzt aber haben Taucher im Wrack des Schiffes Menschenknochen gefunden. Laut italienischen Medien sind es Schädelteile.

Ausgerechnet Schettino
Ausgerechnet Schettino
"Concordia"-Kapitän doziert an Uni über Panik-Management

Er soll das havarierte Schiff deutlich vor den letzten Passagieren verlassen haben: "Costa Concordia"-Kapitän Francesco Schettino. In Rom gab nun ausgerechnet er den Experten in Panik-Management.

Nachrichten-Ticker
Die "Costa Concordia" beendet ihre letzte Reise

Das havarierte Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" hat seine letzte Reise beendet.

Nachrichten-Ticker
Die "Costa Concordia" beendet ihre letzte Reise

Das havarierte Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" hat seine letzte Reise beendet.

Nachrichten-Ticker
Die "Costa Concordia" beendet ihre letzte Reise

Das havarierte Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" hat seine letzte Reise beendet: Nach einer viertägigen Fahrt von der Unglücksstelle vor der italienischen Insel Giglio zogen Schlepper das schwer beschädigte Luxusschiff in den Hafen der norditalienischen Küstenstadt Genua, wo es in den kommenden zwei Jahren abgewrackt werden soll.

Nachrichten-Ticker
"Costa Concordia" wird zur Verschrottung geschleppt

Zweieinhalb Jahre lag das Wrack vor Giglio, in monatelanger mühevoller Arbeit wurde es aufgerichtet und für den Abtransport flottgemacht.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?