HOME

Barfuß durch das Moor. Ein Wochenende im Bregenzerwald

In den Mooren Krumbach im Bregenzerwald, kann man nicht nur fantastisch wandern. Vier Moorwirte verwöhnen Gäste mit regionalen Spezialitäten von der roten Moorlimonade bis zum Duroc-Schwein.

Moorwanderung Bregenzerwald

In den Mooren Krumbach im Bregenzerwald geht es für alle die sich trauen ein Stück barfuß durch das feuchte Gras. 

5.00 Uhr morgens, der Wecker klingelt. Im Urlaub. Zum Glück haben die Wirtsleute des Gasthofs Krone im Bregenzerwald ein Herz für Moorwanderer. Ohne Kaffee muss hier keiner aus dem Haus.

Vor dem Adler in Krumbach wartet eine bunte Gruppe. Sie tragen Wanderschuhe und regenfeste Kleidung. Die Moorführerin heißt Petra. Sie lebt in der kleinen Gemeinde und ist eine der Einheimischen, die diese naturkundliche Führung anbieten.

Mädesüß, Aspirin und Moorbänke

Die Hügel sind harmlos, auch Kinder machen sich mit auf den Weg. Die Wiesen sind satt, Nebelschwaden wabern und der Tau tropft noch von jedem Blatt.

Petra erklärt die Entstehung des Moors und zeigt mit Kennerschaft auf jede Pflanze. Wir zerreiben die Blätter des Mädesüß zwischen den Fingern. Es riecht tatsächlich süß. Das Gewächs enthält Substanzen, die dem Aspirin ähneln. Ein Schmerzstiller aus dem Barock.

Wir rasten auf Moorbänken. Auf den Bänken sind beredte Wanderführer befestigt. Für die, die ohne Petra durch das Moor wandern. Vor dem Hochmoor streifen wir die Wanderschuhe ab. Ein kleiner Pfad führt hinein. Die Füße versinken im matschigen Boden. Das Moos ist angenehm weich unter den Fußsohlen. Der fleischfressende Sonnentau mag nur Insekten. Zum Glück.

Zu Besuch bei den Moorwirten 

Nach zwei Stunden Marsch haben wir Hunger. Es ist erst sieben und im Dorf erwacht das Leben. Musikanten kommen uns entgegen. Es ist der "Tag der Blasmusik“, ganz unüberhörbar. Bei einem der Moorwirte gibt es tiefrote Moorlimonade aus Moorbeere, Preisel- und Holunderbeeren, Waldmeister, Labkraut, Tannenwipfel und wildem Thymian.

Am nächsten Tag ist Abreise. Der Reiseproviant kommt hochmodern aus dem Automaten. Und aus der Region. Der Käseautomat in Hittisau ist einzigartig. Wie fast alles im Bregenzerwald.


Übernachten: Hotel Gasthof Krone Hittisau

Familiengeführtes 4* Hotel im Bregenzerwald mit exklusiver Küche. Traditionelles Haus  im Stil der Wälder saniert. Charmantes Hotel für Ruhesuchende und Liebhaber von Kunst und Design.

Am Platz 185 – A-6952 Hittisau

www.krone-hittisau.at/de/

 

Essen & Trinken: Moorwirte Krumbach

Vier Top-Gastronomen Krumbachs bieten kulinarische Genüsse zum Thema Moor. Vom Duroc-Schwein bis zur Moorlimonade bleiben keine Wünsche offen.

Gasthof Adler – Restaurant Schulhus – Auszeithotel Rossbad – Krumbacher Stuba

www.bregenzerwald.at/s/de/moorwirte-krumbach

  

Erleben: Umgang Bregenzerwald

Kleine Infosäulen und zwölf Ortspläne führen Gäste auf ein- bis zweistündigen Dorfrundgängen durch den Bregenzerwald. Sie richten den Blick auf landestypische Architektur, zeigen Besonderheiten der Kulturlandschaft oder verweisen auf Höhepunkte in Handwerk, Kunst und Kulinarik.

Die Folder sind im örtlichen Tourismusbüro kostenlos erhältlich oder über den Buchhandel zu erwerben.

www.bregenzerwald.at/s/de/umgang-bregenzerwald

 

Raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen: Der  stellt 20 attraktive Kurztrips in Europa vor.




 

 

 

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools