HOME

Schritte zwischen Himmel und Abgrund

Für die Alpinisten ist es ein Balanceakt: Auf schmalen Graten klettern sie in Fels und Firn Richtung hoher Alpengipfel, eine Disziplin nur für Schwindelfreie. Eine Ausstellung zeigt die besten Bilder des Extrembergsteigers und Fotografen Ralf Gantzhorn.

Zwei Bergsteiger mit Eispickel im Aufstieg

Dauphiné, Frankreich: Le Rateau - Südgrat

Le Rateau – der Rechen, so heißt ein 3809 m hoher Gipfel in der Dauphiné im Süden Frankreichs. Der Südgrat am Berg wird gerne als Eingeh- und Akklimatisationstour gewählt, seine gemäßigt steilen Flanken und die mittlere Höhe sorgen für eine optimale Vorbereitung auf die großen Ziele in der Region. Und derer gibt es viele, wie zum Beispiel die im Hintergrund zu sehende Meije.

Sie bewegen sich auf Messers Schneide. Kletterer, die auf Felsgraten und Firnrippen aufwärts streben. Sie wählen keine Route durch die Wand oder spuren in Serpentinen verschneite Hänge hinauf, sondern bevorzugen eine von der Natur vorgegebene Route: auf dem Grat, der direkten Linie im stetigen Auf und Ab zum Gipfel.

Dabei wird das Klettern auf hohen Alpengraten zum Tanz über dem Abgrund. Links und rechts geht es oft mehr als 1000 Meter in die Tiefe. Absolute Schwindelfreiheit, eine gute Kondition und viel Erfahrung sowie ein gutes Orientierungsgefühl und ein ständiger Blick auf das Wettergeschehen am Himmel sind die Voraussetzungen für eine gelungene Tour.

Der Hamburger Extrembergsteiger Ralf Gantzhorn liebt diese "Himmelsleitern", so auch der Titel eines seiner vielen Bücher, die er veröffentlicht hat. Nicht nur von den Viertausendern der Westalpen wird er magisch angezogen, sondern auch von den Felsabbrüchen in den Dolomiten, der Klippenküste Schottlands und immer wieder von den abgelegenen und windumtosten Bergen Feuerlands an der Spitze Südamerikas, wo ihm 2010 die Erstbegehung der Nordwand des Monte Sarmiento gelang.

Anlässlich der Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins in Hamburg, werden seine großformatigen Bergbilder am 13. und 14. November im Foyer des Saales 2 im Congress Center Hamburg gezeigt. Titel der Fotoausstellung "Kommt ein Hamburger ins Gebirge…". Seine nächsten Vortragstermine finden Sie auf www.ralf-gantzhorn.de

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools