Startseite

Stern Logo Ratgeber Mallorca

Wo Sie in der ersten Reihe Urlaub machen

Drei Millionen Deutsche zieht es jedes Jahr nach Mallorca. Doch welches ist das richtige Hotel für einen Badeurlaub? Wir haben Pauschalhotels in der Vier-Sterne-Kategorie unter die Lupe genommen.

Von Till Bartels

Kaum ein Urlaubsziel ist vielfältiger als Mallorca. Hier kann jeder nach seiner Fasson glücklich werden. Egal ob Ballermann oder Finca-Ferien, Single- oder Familienurlaub, billig oder luxuriös. Doch wer ein Hotel auf Mallorca sucht, hat auch die Qual der Wahl: Auf der Insel gibt es fast 1600 Hotels. Deshalb haben wir populäre Ferienanlagen in Strandnähe inspiziert und nach den Kriterien Lage, Ausstattung, Publikum und Essen begutachtet. Wir empfehlen sieben Hotels auf Mallorca, jedes auf seine Art. Alle Häuser lassen sich über Reisebüros und die Webseiten der Veranstalter und Online-Reiseportale buchen - am besten im Pauschalpaket mit Flug, Transfer und Unterkunft.

  Top-Lage am Meer und Naturpark: Iberostar Albufera Playa

Top-Lage am Meer und Naturpark: Iberostar Albufera Playa

Iberostar Albufera Playa

Lage: Das Vier-Sterne-Haus ist das letzte in einer langen Kette von Hotelanlagen an der Platja de Muro im Nordosten der Insel. Danach folgt der Strand des Naturparks S’Albufera. Restaurants, Läden und Linienbus-Verbindung ins acht Kilometer entfernte Alcúdia sind vor der Tür. Gleich hinter der Bar beginnen die Dünen und der Strand mit smaragdgrünem Wasser. Eine lange Holzpier ragt weit ins Meer hinaus.

Ausstattung

: Zwei langgestreckte Gebäude in U-Form mit drei und vier Stockwerken. Balkone mit Säulengeländer, geflieste Böden in den pastellfarbenen Zimmern, Bäder mit Wanne, Bidet und Schminkspiegeln, Beleuchtung mit Energiesparlampen. Schön: Die langen Flure läuft man mit freiem Blick durch die Glastüren aufs Meer.

Publikum

: Bei deutschsprachigem Publikum beliebte Anlage. Überwiegend Paare und Familien. Im benachbarten Schwesterhotel Iberostar Albufera Park dominieren aufgrund der Appartements in den Schulferien die Familien mit jüngeren Kindern.

Essen

: Sogar regionale Gerichte wie "fideua negra de calamar" stehen auf dem Speiseplan, was für ein Pauschalhotel auf Mallorca schon Seltenheitswert hat. Außerdem bietet das Büfett geräucherten Lachs, Ente in Orange oder Entrecote. Allerdings ist die Decke des Restaurants recht niedrig und der Lärmpegel durch Geschirrgeklapper hoch.

Website und Veranstalter

: www.iberostar.com, buchbar u. a. über Neckermann.

  Die renovierte Lobby des Mediterraneo

Die renovierte Lobby des Mediterraneo

Blau Mediterraneo Hotel

Lage:. Das Vier-Sterne-Haus in Sa Coma wirkt durch seine massive Bauweise zunächst wie eine Barriere zur Bucht, entpuppt sich aber durch seine Großzügigkeit und Lage als der richtige Ort für Badeferien auf der Ostseite Mallorcas. Das in einem Halbkreis zum Meer hin geöffnete Gebäude wird nur durch die Uferpromenade vom Wasser getrennt. Die sechs Stockwerke mit den Balkonen und Grünpflanzen sind treppenförmig zurückversetzt, sodass eine weite Arena entsteht, in die morgens die Sonne strahlt.

Ausstattung

: Der vielen Betonwände werden durch hängende Grünpflanzen im Patio und bei den Balkonbrüstungen aufgelockert. Modern umgestaltete Lobby, neuer Wellness-Bereich mit Ayuveda-Anwendungen. Die 400 Zimmer haben große Balkone, fast alle mit Meerblick. Riesiger Pool in Form eines Kleeblattes. Die blauen Liegen in der ersten Reihe werden vom Publikum schon vor dem Frühstück in Beschlag genommen.

Publikum

: Kaum Urlauber vom spanischen Festland. Die meisten Gäste kommen aus Deutschland, überwiegend Paare und Familien.

Essen

: Das Restaurant ist etwas zu eng bestuhlt; das Büfettrestaurant bietet aber auch Sitzgelegenheiten im Freien. Zum Frühstück werden auch vegetarische Speisen und mallorquinische Spezialitäten aufgetischt. Stets Salatbar und große Auswahl an Obstsorten. Abends ist kein Flaschenwein unter 10 Euro erhältlich.

Website und Veranstalter

: www.blauhotels.com, buchbar u. a. über Tui, Neckermann, Alltours und Dertour.

  Für den gehobenen Familienurlaub: Colonia Sant Jordi Club

Für den gehobenen Familienurlaub: Colonia Sant Jordi Club

Colonia Sant Jordi Club

Lage: Seit Jahren beliebte Vier-Sterne-Ferienanlage im Südosten Mallorcas. Bis zur Moll Antiu de la Sal und zum Anfang des legendären Strandes Es Trenc, dem letzten unverbauten Standes der Insel, sind es knapp zehn Minuten zu Fuß.

Ausstattung

: Über üppig begrünte Innenhöfe geht es zu den 203 Suiten und 192 Zimmern. Dort steht sogar eine frische Rose in der Vase. Sonst tragen zum Wohlbefinden bei: geflieste Böden, hohe Decken mit Ventilatoren, großzügig bemessene Balkone und ein großes Kinderareal mit viel Sand. Die letzte Renovierung der Anlage erfolgte Anfang 2011.

Publikum

: Stammgäste aus Deutschland von Jung bis Alt bestimmen den Club. Meist sind es Paare, Freundeskreise, Familien und auch Singles. Auffallend viele Schweizer, was aber für Colonia Sant Jordi typisch ist.

Essen

: Abends herrscht feste Tischordnung, die Kurze-Hosen-Rate bei Herren beträgt null Prozent. In den drei geteilten Restaurants wird sich an den Büfetts in zwei Schichten bedient. Man nimmt Platz mit Blick auf die Wasserflächen der benachbarten Saline und hat reiche Auswahl am Büfett.

Website und Veranstalter

: www.blauhotels.com, buchbar u. a. über Neckermann, Dertour und FTI.

  Wohneinheiten mit mediterranem Flair: im Viva Cala Mesquida Resort

Wohneinheiten mit mediterranem Flair: im Viva Cala Mesquida Resort

Viva Cala Mesquida Resort

Lage:. Im äußersten Nordosten der Insel reihen sich drei Hotelanlagen der Typen Club, Resort und Suite oberhalb der einsamen und feinsandigen Badebucht Cala Mequida hintereinander. Das größte und dem Meer am nächsten liegende Haus ist das Viva Cala Mesquida Resort.

Ausstattung

: Durch die Hanglage geht es von dem Empfangsgebäude mit Speisesaal und Fitnessbereich zu den einzelnen zehn Häusern des Clubs. Die 280 meist dreistöckigen Wohneinheiten aus dem Jahre 1999 sind Studios und Appartements mit Balkon bzw. Terrasse. Die Zimmer in den Häusern 10-12 sowie 17 und 18 sind der Cala Mesquida am nächsten. Herz der Anlage ist der Pool-Bereich. Drei große, runde Becken verteilen sich auf zwei Ebenen. Durch die umliegenden Gebäude geschützt, herrscht auf den Sonnenterrassen praktisch Windstille.

Publikum

: Die Anlage eignet sich mit den Appartements für zum Teil vier Personen ideal für den Familienurlaub. Dementsprechend hoher Kinderanteil in der Ferienzeit, sonst auch viele Paare, überwiegend deutschsprachiges Publikum.

Essen

: Trotz der geringen Deckenhöhe angenehme Atmosphäre. Am Büfett leckere Kost, auch Salate mit Shrimps und Show-Küche, außerdem viel frisches Obst und Speisen, die Kinder lieben: Pizza und Spaghetti.

Website und Veranstalter

: www.hotelsviva.com/de, buchbar u. a. über Neckermann, Thomas Cook und Tui.

  250 blitzblanke Wohneinheiten: Vista Badía Aparthotel

250 blitzblanke Wohneinheiten: Vista Badía Aparthotel

Vista Badía Aparthotel

Lage: Kleinere, in Form eines Halbmondes angelegte Ferienanlage um einen verwinkelten Pool am Ortsrand von Sa Coma. Zum Naturpark Punta de n'Amer und zum feinen Sandstrand sind es 300 Meter, bis nach Cala Millor 20 Minuten Fußweg. Die Zimmer mit ungeraden Nummern des Vier-Sterne-Hauses liegen zum Pool-Bereich, die mit geraden Nummern nach außen. Vorsicht: Von einigen Balkonen erlebt man das Animationsprogramm der Nachbarhotels mit.

Ausstattung

: In der Lobby hängen keine gerahmten Auszeichnungen von Gourmet-Magazinen, sondern das ISO 9001-Zertifikat. In den 250 Wohneinheiten entspricht daher alles der Norm und den Erwartungen. Ein neutrales und sehr sauberes Haus, von außen so weiß wie ein frisch gewaschener Frottee-Bademantel. Schlichte Zimmer, die Badezimmer mit Wanne und Bidet. Um den großflächigen Pool stehen die Liegen und Palmen Spalier. Das kleine, überdachte Schwimmbecken im Haus wird eher von Kindern als großes Planschbecken genutzt.

Publikum

: Die meisten Gäste kommen aus Deutschland und Großbritannien. Viele Paare und Familien, kaum Singles. Sie alle pendeln zwischen Strand, Büfett und Pool. Wegen des beschränkten Sport- und geringen Animationsangebots im Haus kaum Aktivurlauber.

Essen

: Keine Kantine nach DIN-Norm, sondern üppige Büfetts, die einem Vier-Sterne-Haus gerecht werden. Abends spanischer Schinken, geräucherter Lachs und Gambas bis zum Abwinken. Stets mehrere Hauptgerichte zur Wahl, darunter auch Paella. Morgens werden auch frische Omeletts vom Koch zubereitet.

Website und Veranstalter

: www.protur-hotels.com/de, buchbar u. a. über Neckermann, Thomas Cook.

  Eindrucksvolle Lobby mit Bar und Flügel: im Grupotel Playa de Palma

Eindrucksvolle Lobby mit Bar und Flügel: im Grupotel Playa de Palma

Grupotel Playa de Palma Suites & Spa

Lage: Das neue Vier-Sterne-Haus liegt im noch weitgehend unbebauten Hinterland der bekannten Platja de Palma, 600 Meter entfernt vom Strand auf der Höhe vom Balneario 4. Vier dreistöckige Gebäude formen ein geschlossenes Rechteck mit großzügigen Innenhof, Pool und Grünanlagen.

Ausstattung

: Den Stil der Anlage könnte man als mallorquinisch-römisch bezeichnen: eine verspielte Palazzo-Kreation mit Bögen und Säulen. Louis-Seize-Tischchen sind mit Buddha-Köpfen bestückt. Alle 133 Zimmer sind als Junior-Suite ausgestattet, mit jeweils einem Schlaf- und kleinen Wohnzimmer. Besonderes Plus: der 1800 Quadratmeter große Spa-Bereich mit Pool-Landschaft, Jacuzzi-Becken, sehr schöne Saunen, Dampfbädern und Eisgrotte. Hier kann man sich auch bei schlechtem Wetter stundenlang aufhalten.

Publikum

: Viele deutsche Gäste, aber auch Engländer, Holländer und viele Spanier. Ruhe suchendes Klientel mittleren Alters, wenige Kinder.

Essen

: Im großzügigen und hellen Speisesaal, der raumhoch verglast zum Innenhof liegt und auch von externen Gästen genutzt wird, stehen die Tische etwas eng. Das Frühstücksbuffet wird regelmäßig aufgefüllt. Abends gibt es À-la-carte-Gerichte als auch ein täglich thematisch wechselndes Büfett – letzteres wird von den meisten Gästen genutzt.

Website und Veranstalter

: www.grupotel.com, buchbar u. a. über Tui und Dertour.

  Große Gartenanlage mit Pool: im Hipocampo Palace in Cala Millor

Große Gartenanlage mit Pool: im Hipocampo Palace in Cala Millor

Hipocampo Palace

Lage: Eines der wenigen gehobenen Hotels in der Mittelklassen-Hochburg Cala Millor, die im Osten der Insel liegt und sich durch flache Sandstrände auszeichnet. Die beiden Gebäude der 20.000 Quadratmeter großen Gartenanlage in der dritten Häuserzeile hinterm Strand sind durch einen unirdischen Gang miteinander verbunden. Zehn Minuten Fußweg bis zum Ort.

Ausstattung

: Die imposante Eingangshalle und das großzügige Treppenhaus signalisieren: Das Haus erfüllt auch die Erwartungen anspruchsvoller Gäste. Nur hochwertige Materialien kommen zum Einsatz, von edlen Teppichen über Blumenbuketts und dunklen Hölzern auf den Zimmern. Im Haupthaus sind die Doppelzimmer (30 Quadratmeter) untergebracht, im Nebengebäude die Suiten. Im Garten riesige Pool-Anlage. Außerdem Indoorpool und ein kürzlich renovierter Spa.

Publikum

: Meist Paare aller Altersstufen aus deutschsprachigen Ländern. Auch Drei-Generationen-Familien - Großeltern und Enkel inklusive.

Essen

: Hier wird gerne stilvoll getafelt. Deshalb sind bei den Herren Bermudashorts und Capri-Hosen absolut tabu. Vierer-Tische mit genügend Abstand zu den Sitznachbarn.

Website und Veranstalter

: www.hipotels.com, buchbar u. a. über Tui, FTI und Dertour.

Sie suchen ein Hotel in Barcelona, Hamburg oder Berlin?
Die stern.de-Redaktion gibt Übernachtungs-Tipps für Barcelona und für beliebte Städtereisenziele in Deutschland: Hamburg und Berlin.
Oder suchen Sie ein Kinderhotel auf Mallorca?

Lesen Sie auch bei unserem Partner awmagazin.de: "Die besten Designer-Hotels"

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools