HOME

So haben Sie Bern noch nie gesehen

Reichen wenige Minuten für einen Eindruck von Bern? Der Hobbyfotograf Marcel Rolli gibt dem Zuschauer einen schnellen Einblick in die wunderschöne Stadt.

Von Nastassja Henkel

Die antike Kirche leuchtet auf, die rote Straßenbahn zischt an einem vorbei. Fahrräder kommen, Menschen gehen. Als Zuschauer erhält man einen einzigartigen und atemberaubenden Blick auf Bern, der alten aber dennoch beeindruckend gut erhaltenen Stadt im schweizerischen Mittelland. Rolli zeigt in seinem Zeitraffervideo „Zu nachtschlafender Zyt – Bern Hyperlapsed“, das er auf der Videoplattform Vimeo hochgeladen hat, um die 3500 Bilder, die er aus ungefähr 8000 Aufnahmen ausgewählt hatte. Sein 2:14-minütiger Clip besteht aus 25 einzelnen Bildern pro Sekunde. Das Wort Hyperlapse steht dafür, dass er nach jedem Foto sein Stativ verstellt und später die Aufnahmen zusammenführt und mit einer Software bearbeitet, sodass es so aussieht, als würde er mit einer Kamera filmen. Für die Umsetzung brauchte er hunderte von Stunden.

Der 37-jährige Marcel Rolli ist von Beruf her Elektromonteur, arbeitet nebensächlich in einem Bioladen und studiert an der Uni Bern Geografie. Die Fotografie ist sein Hobby, ihm fehlt aber die Zeit, sich mehr damit zu beschäftigen. „Bern Hyperlapsed“ ist sein erster und einziger Zeitrafferfilm und weitere stehen nicht in Planung, da er zuerst sein Studium beenden möchte. Er hat gar nicht beabsichtigt, dass sein Video und er so viel Aufsehen erregen und es deshalb nur auf der kleineren Plattform Vimeo veröffentlicht. Verbreitet hat es sich dann doch über größere Netzwerke wie Facebook oder Twitter.

Vor der Idee zu seinem eigenen Film, stieß Rolli im Internet auf diverse andere Zeitraffervideos. Diese Art der Technik faszinierte ihn sehr und er macht erste Versuche. Schließlich entschied er sich dazu, einen richtigen Clip über seinen Wohnort Bern zu machen. Immer wenn er Zeit hatte, schnappte er sich seine Kamera und Stativ und ging raus. Der Aufwand hat sich gelohnt: Mittlerweile haben über 200.000 Menschen sein Video angeschaut.

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools