Startseite

Panik über dem Atlantik: Ohnmachtsanfälle an Bord

Ein American-Airlines-Flug von London nach Los Angeles muss umkehren, nachdem mehreren Passagiere und Crewmitgliedern schwarz vor Augen wird. Experten suchen nach der Ursache für die mysteriösen Vorfälle.

American Airlines

Eine Maschine der American Airlines im Landeanflug: Auf einem Flug nach Los Angeles kam es zu einem Zwischenfall an Bord

Schock für die Passagiere einer Boeing 777 der American Airlines auf dem Weg nach Los Angeles: Wie die Zeitung "Daily Mail" berichtet, fällt ein Mitglied der Crew in Ohnmacht, mehreren Passagieren wird schwarz vor Augen, einige klagen über Übelkeit. Über dem Atlantik nahe Island entscheidet sich der Pilot zur Umkehr und zur Notlandung von Flug AA109 am Ausgangsort London-Heathrow.

Seine entsprechende Durchsage löst nach Informationen der Zeitung eine Panik an Bord aus. Ein Passagier schildert die Ereignisse: "Eine Stewardess ist nur eine Armlänge von mir entfernt umgekippt und dann wurde auch der Typ neben mir ganz blass um die Nase."

Zurück am Flughafen wird zunächst die Kabine untersucht, bevor die Passagiere von Rettungssanitätern untersucht werden. "Als wir gelandet sind, haben uns Polizei- und Krankenwagen sowie Feuerwehr erwartet und über die Landebahn eskortiert", so ein Fluggast.

Bisher kein Statement von American Airlines

Ins Krankenhaus muss aber keiner der Passagiere. Das Handgepäck wird zunächst beschlagnahmt und auf gefährliche Substanzen untersucht. Eine Luftuntersuchung und eine Überprüfung des weiteren Gepäcks soll Aufschluss über mögliche Ursachen geben. American Airlines hat sich noch nicht zu den Vorfällen geäußert.

tim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools