HOME

Ein Koloss aus Erdbeere und Kiwi

Ein amerikanischer Safthersteller hat versucht, das größte Eis am Stil der Welt aufzustellen. Doch der Rekordversuch in New York missglückte. Die tonnenschwere Kaltspeise schlug Passanten in die Flucht.

Das größte Eis am Stiel der Welt hat der New Yorker Hitze nicht standgehalten. Der fast acht Meter hohe und 17,5 Tonnen schwere Block aus Erdbeer-Kiwi-Saft schmolz am Dienstag in Manhattan schneller als erwartet und trieb erschreckte Passanten vor sich her. Die Feuerwehr sperrte mehrere Straßen und spritzte den Asphalt mit Wasser sauber.Der Safthersteller Snapple wollte mit der Aktion für seine neuen Eissnacks werben, brach den Weltrekordversuch jedoch ab. Die Behörden hatten Befürchtungen geäußert, der Eisblock könnte am ersten heißen Sommertag des Jahres in sich zusammenbrechen. "Wir hatten das geplant", sagte Snapple-Sprecherin Lauren Radcliffe über das Schmelzen des Eises. "Wir hatten nur nicht gedacht, dass es so schnell geht." Das Unternehmen werde der Stadt anbieten, die Kosten für die Reinigungsarbeiten zu übernehmen.

Eigentlich sollte das Eis länger halten. Radcliffe vermutete, der Block sei vielleicht in seinem Inneren nicht richtig gefroren gewesen. Einen zweiten Rekordversuch werde es wohl nicht geben. Damit halten die Niederlande mit einem 6,40 Meter hohen Eis am Stiel weiterhin den Weltrekord.

AP/AP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools