Startseite

Wenn Elefanten und Tiger das Fliegen lernen

Was für eine Demonstration für einen guten Zweck auf den Flughäfen dieser Welt: Zwei Airbus A380 mit einer Sonderbemalung rufen zum Kampf gegen den illegalen Handel mit Wildtieren auf. Wir zeigen die neusten Fotos weiterer verrückter Flugzeuglackierungen.

Von Till Bartels

Seitenansicht einer A380 mit Sonderbemalung

Die Abbilder von sechs vom Aussterben bedrohter Tiere zieren den Flugzeugrumpf zweier Airbus A380 von Emirates - hier ein Exemplar vor der Skyline von Dubai.

Airbus und Boeing heißen die Arbeitstiere der Luftfahrt, mit denen fast alle Airlines weltweit unterwegs sind. Um sich von der Masse der Mitbewerber abzuheben, starten Fluggesellschaften gerne Sonderaktionen: Mit knalligen Bemalungen einzelner Maschinen sorgen sie für optische Abwechslung auf den Flughäfen.

Jüngster Coup von Emirates: Auf einer überdimensionalen Fläche trabt auf der Außenhaut des doppelstöckigen Flugzeuges ein Rudel Wildtiere, darunter Elefanten, Tiger, Löwe, Schuppentier und Nashorn. Mit der Sonderlackierung in den Maßen von 42,4 mal 6,2 Metern möchte die in Dubai beheimatete Airline auf den dringenden Handlungsbedarf im Kampf gegen illegalen Wildtierhandel aufmerksam machen. Die Initiative geht auf die Gruppe "United for Widelife" zurück, einem weltweiten Zusammenschluss führender Tierschutzorganisationen.

Die Gestaltung von zwei Maschinen vom Typ Airbus A380 erwies sich als besonders aufwendig: Über eine Dauer von zweieinhalb Tagen waren 28 Mitarbeiter mit der Anbringung der Tierbilder auf den weißen Flugzeugrümpfen beschäftigt. Ein Videoclip hat die Arbeiten im Hangar im Zeitraffer festgehalten.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools