HOME

Reisen mit dem Strom

Was für ein gigantischer Fluss: Der Mississippi durchquert auf seinem Weg von Nord nach Süd fast die gesamten USA. In Illinois kann man ihn auf seinem langen Weg in den Süden ein Stück begleiten.

Von Clea von Ammon

Menschenleere Weite, verlassene Straßen und verträumte Weingüter - wer das "Land of Lincoln" in seiner ganzen Schönheit kennen lernen will, sollte mit dem Strom reisen, und zwar mit dem . Auf einem Roadtrip entlang der Great River Road kann man die raue Natur und ungezähmte Landschaft Illinois erkunden. Und immer wieder gibt es Gründe zum Anhalten: für eine Wanderung, eine Weinprobe oder einen Ausflug mit dem Schaufelraddampfer.

Der "Old Man River" bildet in die natürliche Grenze zu den Bundesstaaten Iowa und Missouri. Wer den Mississippi mit dem Auto begleiten möchte, kann die insgesamt 890 Kilometer lange Great River Road entlangfahren - oder zumindest ein Stück davon. Als Startpunkt für so einen Roadtrip bietet sich die idyllische Kleinstadt Galena im nordwestlichen Jo Daviess County an. Der historische Kern - im frühen 19. Jahrhundert entstanden - ist ein bekanntes Touristenziel.

Wo sich Mississippi und Apple River treffen

Von hier aus geht es soweit in den Süden, wie man mag. Etwas nördlich von Savanna, wo Mississippi und Apple River zusammenfließen, liegt der Mississippi Palisades State Park, durch den man prima wandern kann. Die Erosion hat bemerkenswerte Steinformationen hervorgebracht, die bei einer Wanderung auf alten Indianerpfaden bewundert werden können. Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist oder ein Zelt dabei hat, darf sich an gekennzeichneten Plätzen niederlassen. Reservierung sollten vorher bei Reserve America gemacht werden.

Die Straße am Fluss säumen kleine idyllische Dörfer, und hier und da lohnt es sich, eine Rast einzulegen - zum Beispiel zur Weinprobe in der Baxter's Winery, dem ältesten Weingut in Illinois. Wem die Autotour zu unsportlich ist, der kann die Great River Road übrigens auch mit dem Fahrrad befahren. Einige ausgewählte Trails finden sich hier .

Doch niemand sollte nur am Ufer bleiben. Den Mississippi erlebt man am besten vom Boot aus. In Rock Island zum Beispiel besteht die Möglichkeit, an Bord eines typischen Schaufelraddampfers zu gehen und die Aussicht vom Fluss aus zu genießen. Sportbegeisterte sollten außerdem einen Stopp in Grafton einlegen. Bei Grafton Canoe & Kayak Rental können Boote, Kajaks und Jetskis ausgeliehen werden. Übernachten kann man bei Bedarf in einem echten Tipi-Zelt. Wer es gerne gemütlicher hat, findet in Grafton aber auch ein Bett im Hotel.

Weitere Artikel über Chicago, Fotostrecken und Wissenstests über den Bundesstaat Illinois finden Sie im Themenspecial Illinois auf geo.de

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity