A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Infrastruktur

Politik
Politik
Koalition will mehr Geld in Straße und Schiene investieren

Die Haushaltspolitiker von Union und SPD wollen mögliche Steuermehreinnahmen auch in die Reparatur von Straßen und Schienen investieren. Bei zusätzlichen Spielräumen solle zunächst möglichst die geplante Neuverschuldung des Bundes gesenkt werden.

Nachrichten-Ticker
Heftige Straßenschlachten an der Copacabana

Rund sieben Wochen vor dem Anstoß zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ist es nahe der Copacabana in Rio de Janeiro zu tödlichen Ausschreitungen zwischen Sicherheitskräften und Bewohnern von Armenvierteln gekommen.

Politik
Politik
Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

Nachrichten-Ticker
Albig verteidigt Vorschlag für Straßenreparatur-Abgabe

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat seinen Vorstoß für eine pauschale Straßenreparatur-Abgabe für Autofahrer erneut verteidigt.

Nachrichten-Ticker
Albig verteidigt Straßen-Abgabe gegen scharfe Kritik

Der Vorstoß von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) für eine pauschale Straßenreparatur-Abgabe für alle Autofahrer stößt auf breiten Widerstand.

Wirtschaft
Wirtschaft
Hartes Jahr für Philips: China und Euro belasten

Nach einem ziemlich holprigen Jahresstart stellt sich der Siemens-Rivale Philips auf schwierige Monate ein.

Kommentar zu Albigs Schlagloch-Gebühr
Kommentar zu Albigs Schlagloch-Gebühr
Repariert die Straßen doch endlich!

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat sich zu Recht über die maroden deutschen Straßen empört. Aber wozu fordert er eine Abgabe? Der Staat schwimmt im Geld.

Schlagloch-Abgabe
Schlagloch-Abgabe
Albig warnt vor "Infarkt der Infrastruktur"

100 Euro pro Jahr von jedem Autofahrer für die Sanierung der Straßen - mit diesem Vorstoß sorgte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig für Ärger. Doch trotz Kritik legt er nun nach.

Vorschlag einer Autofahrergebühr
Vorschlag einer Autofahrergebühr
Albigs Schlagloch-Abgabe ärgert alle

Massive Kritik an Schleswig-Holsteins Ministerpräsident: Torsten Albig will von den Autofahrern 100 Euro pro Jahr für den Erhalt der Straßen kassieren. Seine Idee stößt auf einhellige Ablehnung.

Politik
Politik
Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten. "Am Ende werden wir in irgendeiner Form alle Nutzer heranziehen müssen", sagte der SPD-Politiker der Zeitung "Die Welt".

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?