Schnaubende Stiere, rennende Männer und viel Adrenalin

8. Juli 2013, 14:00 Uhr

In Pamplona hat das ebenso berühmte wie umstrittene alljährliche Stiertreiben begonnen. Auch am zweiten Tag geht es dort heiß her: Adrenalin-Junkies lassen sich von Stieren durch die Stadt hetzen.

1 Bewertungen
©

Und jährlich zieht die Stierhatz die Massen in die nordspanische Stadt Pamplona. Am Sonntag fiel dort der Startschuss für das Spektakel. Bei dem seit 1591 stattfindenden San-Fermín-Fest werden acht Tage lang jeweils sechs Kampfstiere rund 850 Meter durch die Altstadt Pamplonas getrieben, während Hunderte meist junge Menschen vor den gut 600 Kilogramm schweren Bullen herlaufen.

Jedes Jahr werden bei diesen Mutproben in den engen Gassen Dutzende verletzt. Seit 1924 starben 15 Menschen. Tierschützer geißeln die Tradition seit Jahrzehnten als Quälerei. Auch in diesem Jahr gab es schon wieder Verletzte, bis jetzt insgesamt acht.

Hier kniet keiner nieder, um in Richrtung Mekka zu beten. Vielmehr suchen die Männer Schutz vor dem schnaubenden Stier, der in die Arena stürmt.

MEHR ZUM THEMA
stern-Stimmen
Neues Blog von Bartels+Frech Neues Blog von Bartels+Frech
 
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen
Aktuelle Ausstellungen  
 
Wissenstest
Verstehen Sie Katalog-Deutsch? Verstehen Sie Katalog-Deutsch? Wie gut durchschauen Sie die Sprache der Reisekataloge? Zum Wissenstest
 
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung