Was benötige ich für welches Land?

Visum, Impfungen, Regenzeit - wer nach Asien reisen will, sollte sich frühzeitig informieren. Sonst fällt der Urlaub buchstäblich ins Wasser. Wir haben zusammengetragen, was Sie alles benötigen. Von Sandra Hermes

Asien, Urlaub, Korea, Südkorea, Thailand, Japan, Südostasien, Vietnam, Singapur, Japan, China, Indonesien, Taiwan, Philippinen, Laos, Myanmar, Malaysia

Die Philippinen verzaubern mit Traumstränden, wie die Insel Boracay, eines der bekanntesten Badeparadiese des Landes©

Asien für Fortgeschrittene: Philippinen

Info: Philippine Department of Tourism

Anreise: Stopover-Flüge über diverse Städte (z.B. Amsterdam, Dubai, Bangkok) nach Manila.

Einreisebestimmungen: Bei der Einreise wird ein Touristenvisum erteilt. Es ist gebührenfrei und 21 Tage gültig. Eine Verlängerung kann im Land beantragt werden. Dafür muss ein gültiges Rückflugticket vorgewiesen werden.

Die Einreise ist mit einem Reisepass, bzw. einem Kinderreisepass möglich. Die Dokumente müssen ab Reisebeginn noch sechs Monate gültig sein. Offiziell ist auch die Einreise mit einem Kinderausweis möglich. Da sich einige Fluggesellschaften in der Vergangenheit weigerten, die Kinder mit diesem Dokument zu transportieren, sollte sicherheitshalber ein Kinderreisepass beantragt werden.

Reisezeit: Die Inseln im Süden weisen ein relativ typisches Äquatorialklima mit ganzjährig hohen Temperaturen auf. Die Inseln im Norden und im Zentrum dagegen haben ein tropisches Klima, das durch starke Monsune zwischen Juli und Oktober gekennzeichnet ist. Von November bis März ist in der Regel die für Europäer angenehmste Reisezeit. Allerdings gab es im Januar 2011 im Süden und Osten schwere Unwetter. Eine Garantie für einen trockenen Tropenurlaub kann es in dieser Region nicht geben.

Impfungen: Eine Impfung gegen Hepatitis A wird vom Auswärtigen Amt empfohlen. Bei Langzeitaufenthalten auch ein Schutz gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis.

Besonderheiten: Das Auswärtige Amt warnt eindringlich vor einer stets präsenten Gefahr terroristischer Anschläge auf religiöse Einrichtungen, öffentliche Verkehrsmittel und auf öffentlichen Plätzen. Auch Entführungen zur Erpressung von Lösegeldern kommen häufig vor.

Es wird empfohlen, auf öffentliche Verkehrsmittel zu verzichten und Menschenansammlungen zu meiden. Detaillierte Reisewarnungen zu den zahlreichen Regionen der Philippinen finden sich beim Auswärtigen Amt.

Der Besitz von Drogen wird mit hohen Haftstrafen geahndet.

Auf den philippinischen Inseln muss mit Erdbeben und Tsunamis gerechnet werden.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Drogen Impfungen Info Landweg Regenzeit Reisepass Typhus
Reise
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen
Durch das Reiseland der Zukunft