Was benötige ich für welches Land?

Visum, Impfungen, Regenzeit - wer nach Asien reisen will, sollte sich frühzeitig informieren. Sonst fällt der Urlaub buchstäblich ins Wasser. Wir haben zusammengetragen, was Sie alles benötigen. Von Sandra Hermes

Asien, Urlaub, Korea, Südkorea, Thailand, Japan, Südostasien, Vietnam, Singapur, Japan, China, Indonesien, Taiwan, Philippinen, Laos, Myanmar, Malaysia

Im Westen der Altstadt Hanoi befindet sich der konfuzianische Literaturtempel, dessen Sammlung von 82 Stein-Stelen in das Unesco-Weltdokumentenerbe aufgenommen wurde©

Asien für Wiederholer: Vietnam

Info: Fremdenverkehrsamt Vietnam

Anreise: Nonstop-Flüge ab Frankfurt nach Ho Chi Minh Stadt, Stopover-Flüge über diverse Städte (z.B. Bangkok, Kuala Lumpur).

Einreisebestimmungen: Für die Einreise nach Vietnam wird ein Visum benötigt. Für Touristen beträgt die Aufenthaltsdauer vier Wochen. Gegen eine höhere Visums-Gebühr ist auch ein längerer Aufenthalt möglich. Visa können bei der vietnamesischen Botschaft in Berlin (www.vietnambotschaft.org) oder dem Generalkonsulat in Frankfurt beantragt werden.

Die Einreise nach Vietnam ist sowohl mit einem Reisepass, einem Kinderreisepass, einem Kinderausweis mit Foto als auch mit einem Eintrag in den Reisepass der Eltern möglich. Auch hier ist ein Foto erforderlich. Die Dokumente müssen einen Monat länger gültig sein als das Visum. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch generell, nur mit Pässen zu reisen, die noch mindestens sechs Monate gültig sind.

Reisezeit: Vietnam verfügt über ein tropisches Monsunklima. Die optimale Reisezeit für den Norden liegt zwischen November und Mai. Dann lässt der Regen nach und es kühlt leicht ab. In den Süden reist man am besten zwischen November und Januar. Die beste Reisezeit für Zentralvietnam liegt in der Zeit zwischen Februar und Juni. Von Juni bis Oktober kann in einigen Provinzen zu schweren Überschwemmungen kommen.


Impfungen: Vietnam-Reisende sollten sich neben den Standardimpfungen zusätzlich gegen Hepatitis A sowie bei längeren Aufenthalten gegen Hepatitis B, Tollwut, Japanische Encephalitis und Typhus impfen lassen. Aufgrund des regional hohen Malariarisikos, sollte vorab mit einem Tropenmediziner über eine sinnvolle Prophylaxe gesprochen werden.

Besonderheiten: Während Vietnam in punkto Gewaltkriminalität als eher sicheres Reiseland gilt, hat die Zahl von Diebstählen - z.B. von Gepäck und Bargeld - zugenommen. Wertgegenstände sind daher im Hotelsafe am besten aufgehoben.

Wie in vielen asiatischen Ländern gilt auch für Vietnam, dass Drogendelikte drakonische Strafen zur Folge haben können.

In Vietnam werden keine ausländischen oder internationalen Führerscheine anerkannt. Das Steuern im ungewohnten Verkehr sollten Reisende besser Taxifahrern überlassen.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Drogen Impfungen Info Landweg Regenzeit Reisepass Typhus
Reise
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen
Durch das Reiseland der Zukunft