Was benötige ich für welches Land?

Visum, Impfungen, Regenzeit - wer nach Asien reisen will, sollte sich frühzeitig informieren. Sonst fällt der Urlaub buchstäblich ins Wasser. Wir haben zusammengetragen, was Sie alles benötigen. Von Sandra Hermes

Asien, Urlaub, Korea, Südkorea, Thailand, Japan, Südostasien, Vietnam, Singapur, Japan, China, Indonesien, Taiwan, Philippinen, Laos, Myanmar, Malaysia

Der Wat Si Saket ist ein buddhistischer Wat, der religiösen Zwecken in Vientiane dient, der Hauptstadt von Laose u.a. ein Museum©

Asien für Fortgeschrittene: Laos

Info: Laotische Tourismusbehörde.

Anreise: Stopover-Flüge ab Frankfurt und München nach Vientiane über Bangkok.

Einreisebestimmungen: Deutsche benötigen für die Einreise in die Demokratische Republik Laos ein Visum. Dies kann bei der laotischen Auslandsvertretung in Berlin (030-89 06 06 47) oder direkt bei der Einreise beantragt werden. Der Antragsteller benötigt einen sechs Monate gültigen Pass sowie zwei Lichtbilder. Das 30-Tage-Visum kostet 30 US-Dollar.

Die Einreise ist mit einem vorläufigen oder regulären Reisepass möglich. Kinder dürfen mit einem Kinderreisepass oder mit einem Eintrag im Pass der Eltern (inkl. Lichtbild) einreisen. Alle Dokumente müssen noch sechs Monate gültig sein.

Reisezeit: Nach Laos zieht es die Mehrheit der Reisenden zwischen Oktober und März. Die Hochsaison ist von Dezember bis Februar. In dieser Phase ist es nicht ganz so heiß und nicht sehr regenreich. Die Regenzeit von Mai bis Oktober kommt für Reisende in Frage, die sich eher in den höheren Lagen des bergigen Landes aufhalten oder etwa eine Mekong-Kreuzfahrt buchen wollen.

Impfungen: Das Auswärtige Amt empfiehlt eine Hepatitis -A -Impfung. Langzeitreisenden wird ein Schutz gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut sowie Japanische Encephalitis angeraten. Über die Notwendigkeit einer Malaria-Prophylaxe sollten sich Laos-Reisende vorab bei einem Tropenmediziner erkundigen.

Besonderheiten: In der jüngsten Vergangenheit hat die Kleinkriminalität in der Laos zugenommen. Auch auf den großen Nationalstraßen gab es 2011 einige bewaffnete Überfälle. Reisende, die das Land abseits der Touristenpfade erkunden wollen, sollten in jedem Fall einen ortskundigen Führer anheuern. Die Sicherheit der Inlandsflüge hat sich durch den Einsatz neuer Maschinen stark verbessert. Dennoch sollte man während der Monsunmonate auf Flüge in die abgelegenen Nordprovinzen besser verzichten. Drogendelikte werden bis hin zur Todesstrafe geahndet. Bereits das Rauchen eines oints kann zu erheblichen Geldstrafen führen. Sexueller Kontakte mit Minderjährigen sowie außerehelicher Sex sind strafbar.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Drogen Impfungen Landweg Regenzeit Typhus
Reise
Ratgeber
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen
Durch das Reiseland der Zukunft