Startseite

Stern Logo Ratgeber Australien - Reiseplanung

Die schönsten Wanderwege Australiens

Fernab überlaufener Alpen- oder Pilgerwege in Europa: Der fünfte Kontinent bietet Bushwalks und einsame Trails entlang der Küste, die durch grandiose Naturlandschaften führen.

Von Till Bartels

  Wir denken in unseren Breitengraden in diesen Wochen höchstens an Winterwanderungen. Doch auf der Südhalbkugel herrschen sommerliche Temperaturen und zum Teil ideale Voraussetzungen für lange Wandertouren.   Unter Fernreisenden weitgehend unbekannt sind die Fernwanderwege Australiens. Das Land bietet verschiedene mehrtägige Touren von leicht bis schwer, die man individuell oder in Kleingruppen organisiert begehen kann. Denn einige der klassischen Wanderwege haben sich zu den Great Walks of Australia zusammengeschlossen, die neben logistischer Hilfe mit ihren Guides den Gästen auch die Natur näher bringen. Allerdings sollte man sich über die richtige Jahreszeit vorher genau informieren: Für das zentrale Australien ist es im Moment zu heiß.  Tasmanien, die größte Insel Australiens, gehört zu den Top-Zielen von Wanderern: Allein vier der sieben großen Weitwanderwege des Landes führen durch die Landschaften des Archipels, das von der Fläche her eineinhalb Mal so groß wie die Schweiz ist.  Tasmanien: Bay of Fires  Vier Tage und drei Nächte dauert die Küstenwanderung im Nordosten der Insel (Foto), eine der einfachsten und schönsten Touren, weil auf den 33 Kilometern kaum Höhenunterschiede zu überwinden und die Ausblicke aufs Meer atemraubend sind.

Wir denken in unseren Breitengraden in diesen Wochen höchstens an Winterwanderungen. Doch auf der Südhalbkugel herrschen sommerliche Temperaturen und zum Teil ideale Voraussetzungen für lange Wandertouren.

Unter Fernreisenden weitgehend unbekannt sind die Fernwanderwege Australiens. Das Land bietet verschiedene mehrtägige Touren von leicht bis schwer, die man individuell oder in Kleingruppen organisiert begehen kann. Denn einige der klassischen Wanderwege haben sich zu den Great Walks of Australia zusammengeschlossen, die neben logistischer Hilfe mit ihren Guides den Gästen auch die Natur näher bringen. Allerdings sollte man sich über die richtige Jahreszeit vorher genau informieren: Für das zentrale Australien ist es im Moment zu heiß.

Tasmanien, die größte Insel Australiens, gehört zu den Top-Zielen von Wanderern: Allein vier der sieben großen Weitwanderwege des Landes führen durch die Landschaften des Archipels, das von der Fläche her eineinhalb Mal so groß wie die Schweiz ist.

Tasmanien: Bay of Fires

Vier Tage und drei Nächte dauert die Küstenwanderung im Nordosten der Insel (Foto), eine der einfachsten und schönsten Touren, weil auf den 33 Kilometern kaum Höhenunterschiede zu überwinden und die Ausblicke aufs Meer atemraubend sind.

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools