Vom Hostel bis zur Luxusherberge

2. Oktober 2010, 09:55 Uhr

Zum Weihnachts-Shopping nach New York? Manhattans Zimmerpreise sind hoch. Wir geben Tipps, wo man gut unterkommt und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Von Nicole Krättli

Mit 75.000 Betten bleibt das Angebot der Hudson-Metropole knapp. Vorsicht bei Billigpreisen: Sie müssen sich auf kleine und ungepflegte Zimmer gefasst machen. Spielt allerdings Geld keine Rolle und ist der Reiseetat großzügig bemessen, präsentiert sich New York City als Hotel-Nirwana mit luxuriösem und ausgefallenem Interieur sowie erstklassigem Service.

Hostels und Hotels ab 30 US-Dollar

Jazz Hostel: Eines der sieben Jazz Hostels befindet sich direkt am Times Square. Zu Preisen ab 30 US-Dollar im Viererbettzimmer werden hier auch Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer mit geteiltem Bad angeboten. Wie so oft in New York haben günstige Zimmer ihren Preis - Komfort und Service lassen zu wünschen übrig. 341 West 51 St., U-Bahn: 50th St., Tel. 212-974 6400, www.jazzhostels.com

Carlton Arms: Trendig, ausgeflippt und vor allem günstig. Jedes Zimmer des Carlton Arms wurde von einem anderen Künstler gestaltet, was dem Hotel eine besondere Note verleiht. 160 East 25th St., U-Bahn: 23rd St., Tel. 212-679 0680, www.carltonarms.com

La Quinta Inn: Im Herzen von Korea Town und nur wenige Gehminuten vom Empire State Building entfernt, findet sich das preiswerte, saubere und zweckmässig eingerichtete "La Quinta Inn". Tipp: Genehmigen Sie sich am Abend einen Drink an der Roof-Bar und geniessen Sie den Ausblick auf das Empire State Building. 17 West 32nd St., U-Bahn: 34th Street/Herald Square, Tel. 212-736 1600, www.lq.com

Hotels zwischen 170 bis 299 US-Dollar

Ace Hotel New York: Dieses neue Hotel in NoMad (nördlich vom Madison Square Park) vermischt Retrochic mit Avantgarde. Dank preiswerter Konditionen ein Schnäppchen für all jene, die auch bei einer Städtereise wert auf originelle Unterkünfte legen. 20 West 29th St. (beim Broadway), U-Bahn: 28th St., Tel. 212-679 2222, www.acehotel.com

The Standard New York: Die Zimmer mögen etwas klein sein, doch die atemraubende Aussicht auf den Hudson River macht dieses Manko wett. Seit der Eröffnung des High-Line-Parks, der direkt unter dem Hotel verläuft, zieht es seit dem Sommer zahlreiche Touristen in den Meatpacking District. Doch aufgepasst: Schliessen Sie lieber die Vorhänge, wenn Sie sich umziehen. In diesem Haus ist schon mancher Gast unfreiwillig zum Exhibitionisten geworden. 848 Washington St. (an der 13th St.), U-Bahn: 8th Ave. - 14th St., Tel. 212-645 4646, www.standardhotels.com

Hotel on Rivington: Das glänzende 21-Etagen-Gebäude sticht aus den typischen Lower East Side Mietshäusern deutlich hervor und hat damit schon vor Baubeginn viel Aufmerksamkeit erregt. Die luxuriösen Zimmer sind um einiges größer als in New York üblich und bieten einen wunderschönen Blick über Lower Manhatten. 107 Rivington Str., U-Bahn: Essex St. - Delancey St., Tel. 212-475 2600, www.hotelonrivington.com

The Library Hotel: Das wunderschöne Brownstone-Gebäude orientiert sich bei der Innenarchitektur an der New York Public Library. Die zehn Etagen sind in die gängigen Ordnungskategorien von Buchbeständen aufgeteilt: Sozialwissenschaften, Literatur, Sprachen, Geschichte, Mathematik, Wissenschaft, Technologie, Philosophie, Religion oder Kunst - lassen Sie sich bei der Wahl von Ihren Lieblingsbüchern inspirieren und finden Sie in Ihrem Zimmer die passende Lektüre. 299 Madison Avenue (an der East 41st St.), U-Bahn: Grand Central, Tel. 212-983 4500, www.libraryhotel.com

Hotels zwischen 300 und 449 US-Dollar

Millennium Broadway Hotel: Luxus, Komfort und vor allem eine ungewöhnliche Aussicht zeichnen diese Haus aus. Wer nach einem langen Tag in der Stadt für einen Augenblick entspannend möchte, kann sich einfach in den Sessel im Hotelzimmer fallen lassen und die Aussicht auf den Times Square genießen. 145 West 44 St., U-Bahn: 42th Str - Times Square, Tel. 212-768 4400, www.millenniumhotels.com

Sixty Thompson: Im Dachgarten erwartet die Gäste eine außergewöhnliche Aussicht, welche vom Empire State Building über den Hudson River bis nach New Jersey reicht. Der Eigentümer sicherte sich diesen Ausblick, indem er die Luftrechte aller Nachbarsgebäude erwarb. Das kleine Luxushotel wurde von dem berühmten Innenarchitekt Thomas O'Brien gestaltet und ist ein Schaustück moderner Eleganz. 60 Thompson St., U-Bahn: Spring St., Tel. 212-431 0400, www.60thompson.com

Inn at Irving Place: Wer den Weg in das kleine und diskrete Hotel gefunden hat, darf sich darauf freuen, in eine andere Welt einzutauchen. In der Eingangshalle brennt ein Kaminfeuer, in den Zimmern Hartholzböden, antike Schränke, Messingbetten, orientialische Teppiche und alte Lampenfassungen. 56 Irving Pl. (zwischen East 17th und 18th Sts., U-Bahn: 14th St. - Union Square., Tel. 212-533 4600, www.innatirving.com

The Maritime Hotel: Zwischen Chelseas Kunstgalerien und dem Meatpacking District liegt diese Nobelherberge. Auffällig sind die 120 Bullaugen, die dem Hotel das Flair eines Luxusliners verleihen. Die Besonderheit des Hotels: vier Penthouse-Suiten, eine Gartenterrasse mit beheizter Außendusche. 363 West 16th St., U-Bahn: 8th Avenue - 14th St., Tel. 212-242 4300, www.themaritimehotel.com

Hotels zwischen 450 und 599 US-Dollar

Renaissance Hotel: Dank der 26 Millionen Dollar teuren Renovierung wurde das Hotel vor zwei Jahren von seinem gesetzten Business-Stil befreit und in ein Glanzstück moderner New Yorker Innenarchitektur verwandelt. Durch die Glasfassade ist ein Essen im Foley's Restaurant mit direktem Blick auf den Times Square ein Erlebnis. 714 7th Avenue, U-Bahn: 49th St., Tel. 212-765 7676, www.renaissancehotels.com

SoHo Grand: Kosmopolitisch, kreativ, stylisch - der Fokus wurde bei den gemütlichen Zimmern auf die Aussicht aus den großen Fenstern gerichtet. Aufgrund ihrer heimeligen Atmosphäre wird die Grand Bar und Lounge des Hotels nicht selten auch als SoHos Wohnzimmer bezeichnet. 310 West Broadway (an der Grand St.), U-Bahn: Canal St., Tel. 212-965 3000, www.sohogrand.com

Gramercy Park Hotel: Das Gramercy Park Hotel ist völlig anders als die meisten Hotels in New York. Eine raffinierte Mischung zwischen Boheme und Rock'n'roll, kunstvoll ergänzt mit Bildern von Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat und Cy Twombley. 2 Lexington Ave., U-Bahn: 23rd St., Tel. 212-920 3300, www.gramercyparkhotel.com

Waldorf-Astoria: Das weltberühmte Art-déco-Meisterstück aus den 30er Jahren bietet Luxus der alten Schule. Das einst größte und höchste Hotel der Welt gehört auch heute noch zu den Spitzenadressen New Yorks. Noch luxuriöser sind die Waldorf-Türme (28. Etage und höher), in denen früher Herzoge, Präsidenten, Generäle und auch der eine oder andere Mafiaboss zu den Dauergästen zählten. 301 Park Ave, U-Bahn: 51st St. - Lexington Ave., Tel. 212-355 3000, www.waldorfastoria.com

Hotels über 600 US-Dollar

The Lowell: Jede der 43 heimelig eingerichteten Suiten im Lowell hat sich einem anderen Thema wie Garten, Hollywood oder Manhattan verschrieben. Annehmlichkeiten wie ein eigener Kamin, eine Terrasse oder ein Jacuzzi verstehen sich im Lowell von selbst. Dank der optimalen Lage zwischen Park und Madison Avenue sind die Hotelgäste nur wenige Schritte von den Haupteinkaufsstraßen entfernt. 28 East 63rd St., U-Bahn: Lexington Ave. - 63rd St., Tel. 212-838 1400, www.lowellhotel.com

The Carlyle: Eine Mischung zwischen ehrwürdiger Eleganz und Upper-East-Side-Dekadenz findet sich an der Madison Avenue. 35 East 76th Str., U-Bahn: 77th St., Tel. 212-744 1600, www.thecarlyle.com

Four Seasons: Anmutig und stilvoll erhebt sich das Haus mit seinen 52 Etagen über alle anderen Hotels in New York. Die 368 Gästezimmer gewähren einen überwältigenden Ausblick auf den Central Park und die faszinierende Skyline. Restaurant, Lounges, Bar, Spa, Sauna, Whirlpool - dieses Hotel bietet alles, was man nach einem hektischen Tag in der Stadt braucht. 57 East 57 St., U-Bahn: 5th Avenue, Tel. 212-758-5700, www.fourseasons.com

Ritz-Carlton : Eine der Top-Adressen in New York. Die ruhigen und eleganten Zimmer und Suiten sind voll an Kostbarkeiten und wirken dabei dennoch nicht steif und altmodisch. Wer sich keine Nacht im Ritz-Carlton leisten kann, sollte auf keinen Fall den freundlichsten Bar-Tender New Yorks verpassen. Die Barmann-Legende Norman Bukofzer steht seit zwanzig Jahren hinter dem Tresen der Star Lounge. 50 Central Park South, U-Bahn: 57th St. Tel. 212-308 9100, www.ritzcarlton.com

Lesen Sie auch