Startseite

Stern Logo Ratgeber New York City

Günstig nach New York

Nur die wenigsten Besucher reisen an Bord eines Passagierschiffes nach New York. Die meisten fliegen. Wir geben Tipps, wie Sie am besten nach New York kommen.

Von Till Bartels

Günstig nach New York

Nur noch in den Sommermonaten bietet der Luxusliner "Queen Mary 2" regelmäßige Transatlantikdienste ab dem englischen Southampton nach New York an. Fast alle Besucher aus Europa landen nach einem achtstündigen Flug auf einem der beiden großen internationalen Flughäfen: den inzwischen modernisierten John F. Kennedy Airport (Kürzel: JFK) im Südosten der Stadt oder Newark Liberty (Kürzel: EWR) auf der anderen Seite des Hudson River in New Jersey.

Die Rennstrecke über den Atlantik wird von allen großen europäischen Fluggesellschaften angeboten. Die Konkurrenz ist groß, aber die Nachfrage insbesondere in der Hochsaison enorm. Die günstigen Tickets ab 400 Euro inklusive Steuern und aller Gebühren gibt es zu Abflugterminen im November und Anfang des Jahres. Für die Sommermonate und für die in New York klimatisch angenehmen Monate Mai und September gilt: lange im Voraus buchen.

Bequem und nonstop

Lufthansa fliegt nonstop ab Frankfurt, München und Düsseldorf nach New York, mit Zubringerdiensten ab allen größeren deutschen Flughäfen. Air Berlin hebt nach New York in Düsseldorf ab. Der neue Star Alliance-Partner von Lufthansa, Continental Airlines, hat am Flughafen Newark sein Drehkreuz. Dorthin fliegen schmale Boeing 757-Maschinen ab Hamburg und Berlin-Tegel sowie größere Maschinen täglich ab Frankfurt. Außerdem startet Continental ab dem 28. März 2010 einen täglichen Dienst München-Newark. Die amerikanische Fluggesellschaft Delta Airlines bietet Direktflüge zum Kennedy-Airport ab Berlin und Frankfurt an. Singapore Airlines fliegen täglich frühmorgens ab Frankfurt nach New York. In der Nebensaison bietet die asiatische Fluggesellschaft auf dieser Verbindung attraktive Tickets an.

Wer statt der bequemen Nonstop-Verbindung die preiswertere vorzieht, macht mit Umsteigen in Amsterdam (KLM), London (British Airways), Wien (Austrian), Zürich (Swiss) oder Paris ein Schnäppchen. Via Paris bietet Air France einen ihrer täglichen New-York-Flüge mit dem doppelstöckigen Airbus A380 an - im Moment noch als einzige Fluggesellschaft.

Schnell vom Flughafen in die Stadt

Statt ein gelbes Taxi zu besteigen, das nach der Ankunft am Nachmittag meist in der Rushhour stecken bleibt und durch Tunnel-, Brückenmaut und Trinkgeld über 40 US-Dollar kostet, sollte man für den Weg nach Manhattan die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Von den Terminals 1-8 am JFK Airport verkehrt die Hochbahn "Air Ride" zu den U-Bahnstationen Howard Beach und Jamaika. Ab Newark fahren sowohl Busse nach Midtown Manhattan als auch der "Air Train": In Newark den Schildern zur Monorail folgen und weiter mit der Bahn zum Bahnhof Newark, wo Züge des NJ Transit und der Path-Train weiter nach Manhattan führen.

Wichtig: Online-Anmeldung vor dem Abflug

Spätestens 72 Stunden vor dem Abflug nach New York ist eine Registrierung und Online-Genehmigung für die Einreise auf der ESTA-Website erforderlich. Die Reisegenehmigung bleibt zwei Jahre gültig, allerdings darf ein Aufenthalt 90 Tage nicht überschreiten, sonst ist ein Visum erforderlich. Der Online-Service ist kostenfrei. Achtung: Der Service wird im Internet auch von Firmen gegen hohe Kosten angeboten.

Kommentare (0)

    Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

    Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
    Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
    Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
    Klar
    Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

    Partner-Tools