HOME

Flughafenmitarbeiter vertauschte monatelang Gepäcklabels - und schickte Koffer zu falschen Zielen

Ein Flughafenmitarbeiter vertauscht über mehrere Monate hinweg hunderte Gepäckanhänger. Nun muss er mit einem Jahr Haft und einer Geldstrafe rechnen.

Koffer in Singapur: Ein Mitarbeiter vertauschte Labels am Flughafen

Koffer in Singapur: Ein Mitarbeiter vertauschte Labels der Flüge am Flughafen

Ein Gepäckdienst-Mitarbeiter des Changi Airports in Singapur soll über mehrere Monate hinweg 286 Gepäckanhänger vertauscht haben und muss sich dafür nun in Singapur vor Gericht verantworten. Hunderte Koffer wurden zu falschen Zielen geschickt. 

Der Mitarbeiter arbeitete für ein Sub-Unternehmen der Changi Airport Group und soll im vergangenen Jahr mit seinem Vertauschspiel begonnen haben, wie die Tageszeitung "The Straits Singapore" berichtet. Anfang November habe er den ersten Gepäckanhänger vertauscht, bei einem Gepäckstück, das ursprünglich nach Malaysia gehen sollte. 

Flughafen in Singapur verschärft Sicherheit

Das Gericht habe kein Motiv feststellen können. Der Mann habe jeden Tag drei Monate lang Gepäckanhänger vertauscht. Betroffen seien vor allem Airlines, aber auch Silkair und Lufthansa gewesen.  Die Gepäckstücke waren vor allem für Hongkong, Manila, London und Perth bestimmt. 

Wie Changi Airports gegenüber der "The Straits Times" deutlich machte, war es ein Einzelfall und keine Sicherheitslücke. Ein Pressesprecher stellte gegenüber der Zeitung weiter fest: "Nichtsdestotrotz, wir haben die Zugangskontrollen verschärft, wie auch die Kamera-Überwachung im Gepäck-Verteilungsbereich."

Der Mann muss mit bis zu einem Jahr Haft und einer Geldstrafe rechnen.

 

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity