Startseite

So bunt treibt es ein Airbus A380 in Singapur

Eine unübersehbare Jubiläumsfeier: Zum 50-jährigen Bestehen des Stadtstaates hat Singapore Airlines das größte Passagierflugzeug der Welt umlackiert. Wir zeigen Fotos der neuen Sonderbemalungen.

Von Till Bartels

  Eigentlich sind die Etihad-Maschinen perlmuttfarben gespritzt, die neusten in warmen Goldtönen. Dieser Airbus A330-200 wurde jedoch metallicblau lackiert und mit dem Muster eines Fußballs grundiert, denn die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi ist Sponsor des Fußballteams Manchester City.

Eigentlich sind die Etihad-Maschinen perlmuttfarben gespritzt, die neusten in warmen Goldtönen. Dieser Airbus A330-200 wurde jedoch metallicblau lackiert und mit dem Muster eines Fußballs grundiert, denn die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi ist Sponsor des Fußballteams Manchester City.

Airbus und Boeing heißen die Arbeitstiere der Luftfahrt, mit denen fast alle Airlines weltweit unterwegs sind. Um sich von der Masse der Mitbewerber abzuheben, starten Fluggesellschaften gerne Sonderaktionen: Mit knalligen Bemalungen einzelner Maschinen sorgen sie für optische Abwechslung auf den Flughäfen.

In diesem Jahr begeht Singapur den 50. Geburtstag. Erst 1965 erlangte die Löwenstadt am Äquator ihre vollständige Unabhängigkeit von Großbritannien. Das Jubiläum des südostasiatische Stadtstaates ist Anlass genug für Singapur Airlines, zwei ihrer insgesamt 19 Airbus A380 eine knallrote Sonderlackierung auf dem sonst weißen Rumpf zu verpassen und zwei der vier Triebwerke jeweils mit einem roten Farbklecks und dem Schriftzug "SG50" zu versehen - 50 Jahre Singapur.

Die überdimensionale rote Schärpe, die vom vorderen Teil des Unterdecks des doppelstöckigen Flugzeuges bis zum Oberdeck kurz vor dem Seitenleitwerk flattert, zeigt die offizielle Flagge Singapurs.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools