Startseite

So bunt treibt es ein Airbus A380 in Singapur

Eine unübersehbare Jubiläumsfeier: Zum 50-jährigen Bestehen des Stadtstaates hat Singapore Airlines das größte Passagierflugzeug der Welt umlackiert. Wir zeigen Fotos der neuen Sonderbemalungen.

Von Till Bartels

  Eigentlich sind die Etihad-Maschinen perlmuttfarben gespritzt, die neusten in warmen Goldtönen. Dieser Airbus A330-200 wurde jedoch metallicblau lackiert und mit dem Muster eines Fußballs grundiert, denn die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi ist Sponsor des Fußballteams Manchester City.

Eigentlich sind die Etihad-Maschinen perlmuttfarben gespritzt, die neusten in warmen Goldtönen. Dieser Airbus A330-200 wurde jedoch metallicblau lackiert und mit dem Muster eines Fußballs grundiert, denn die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi ist Sponsor des Fußballteams Manchester City.

Airbus und Boeing heißen die Arbeitstiere der Luftfahrt, mit denen fast alle Airlines weltweit unterwegs sind. Um sich von der Masse der Mitbewerber abzuheben, starten Fluggesellschaften gerne Sonderaktionen: Mit knalligen Bemalungen einzelner Maschinen sorgen sie für optische Abwechslung auf den Flughäfen.

In diesem Jahr begeht Singapur den 50. Geburtstag. Erst 1965 erlangte die Löwenstadt am Äquator ihre vollständige Unabhängigkeit von Großbritannien. Das Jubiläum des südostasiatische Stadtstaates ist Anlass genug für Singapur Airlines, zwei ihrer insgesamt 19 Airbus A380 eine knallrote Sonderlackierung auf dem sonst weißen Rumpf zu verpassen und zwei der vier Triebwerke jeweils mit einem roten Farbklecks und dem Schriftzug "SG50" zu versehen - 50 Jahre Singapur.

Die überdimensionale rote Schärpe, die vom vorderen Teil des Unterdecks des doppelstöckigen Flugzeuges bis zum Oberdeck kurz vor dem Seitenleitwerk flattert, zeigt die offizielle Flagge Singapurs.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools