A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Taxi

Lifestyle
Lifestyle
Castorfs "Walküre" diesmal mit zwei Truthähnen

Draußen tobt ein Unwetter, im Festspielhaus ein Jubelsturm: Das Bayreuther Publikum hat Sänger und den Dirigenten Kirill Petrenko am Montagabend frenetisch gefeiert - mit Bravo-Rufen, Trampeln und begeistertem Applaus.

Flucht nach Offenbarungseid
Flucht nach Offenbarungseid
Middelhoff: "Bin wie die Katze übers Dach"

Thomas Middelhoff wäre nicht er selbst, würde er sich mit seiner Flucht aus einem Essener Gericht, nicht noch brüsten. "Wie eine Katze" sei er übers Dach geflohen, feixt er. Pleite sei er keineswegs.

Wirtschaft
Wirtschaft
Middelhoff: Ich bin nicht pleite

Der frühere Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, hat Spekulationen widersprochen, er stehe vor dem finanziellen Ruin.

Nachrichten-Ticker
Uber droht Verbot in weiteren deutschen Großstädten

Nach dem behördlichen Verbot in Hamburg droht dem Fahrdienstanbieter Uber einem Zeitungsbericht zufolge in mehreren weiteren deutschen Städten ebenfalls das Aus.

Zoff um Smartphone-Apps
Zoff um Smartphone-Apps
Taxifahrer fordern härteres Vorgehen gegen Rivalen wie Uber

Im eskalierenden Konflikt um neue Fahrdienste wie Uber fordern die Taxifahrer ein härteres Durchgreifen der Behörden.

Nachrichten-Ticker
15 Zivilisten im Zentrum Afghanistans erschossen

Bewaffnete Angreifer haben im Zentrum von Afghanistan zwei Fahrzeuge überfallen und 15 Insassen regelrecht hingerichtet.

Taxi-Konkurrent
Taxi-Konkurrent
Weitere Großstädte wollen Uber-App verbieten

Hamburg machte den Anfang, weitere Städte wollen folgen: Berlin, Frankfurt und München drohen dem Fahrdienstanbieter Uber mit einem Verbot. Die Kalifornier verstoßen wohl gegen hiesige Gesetze.

Nachrichten-Ticker
Mitfahrdienst Uber droht Verbot in deutschen Großstädten

Dem umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber droht offenbar in mehreren deutschen Städten ein Verbot.

Digital
Digital
Mitfahrdienst Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein

Die Firma Uber hat Widerspruch gegen das Verbot ihrer umstrittenen Mitfahrdienste in Hamburg eingelegt. Das bestätigte die Verkehrsbehörde am Donnerstag. Zuvor hatte die Behörde dem Unternehmen eine Untersagungsverfügung zugestellt, wie am Mittwoch bekanntgeworden war.

Nachrichten-Ticker
Taxifahrer können auf eigenen Mindestlohn hoffen

Im deutschen Taxigewerbe soll erstmals in der Geschichte der Branche über einen bundesweiten Tarifvertrag verhandelt werden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?