Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Das sind Thailands kleine Trauminseln

Die Geheimtipps sind alle bekannt. Aber es gibt sie noch, acht kleine Schatzinseln für Eremiten, Tagträumer, Romantiker, Luxusgeschöpfe, Naturfreunde, Schnorchler, Survival-Freaks und alle, die reif für die Insel sind.

Von Martin Schacht und Wolfgang Röhl

Hütten unter Palmen am Strand

Für Entschleuniger: Ko Hai (auch Ko Ngai)

Eine von acht kleinen Trauminseln in Thailand: Welch ein Erlebnis, mal nichts, aber auch gar nichts erleben zu müssen! Nur so im Palmenschatten dösen, einen kühlen Drink neben dem Liegestuhl. 

Weißen Strand und türkisfarbenes Meer genießen, im Hintergrund das Panorama von Kalksteinfelsen, die aus dem Meer zu wachsen scheinen. Das Schönste: Die Faulenzerei macht uns kein schlechtes Gewissen. Wir verpassen ja nichts. Denn auf Ko Hai passiert nix – kein Sightseeing, kein Elefantenritt, kein schwimmender Markt.

Das Fünf-Quadratkilometer-Inselchen in Thailands Andamanensee ist ganz auf Besucher geeicht, die Dolcefarniente wollen. Am Strand spazieren gehen. Kurz in den Dschungel reinschnuppern.

Am Riff schnorcheln. Das war’s denn auch schon mit den Aktivitäten. Und abends wird gefuttert, was der Wok hergibt. Ko Hai ist der richtige Fleck, um Ankömmlinge aus Kalteuropa gründlich zu entschleunigen und zu akklimatisieren. Bevor es ans Inselhüpfen geht: Hang loose!

Anreise: Flug von Bangkok nach Trang. Dort per Kombiticket mit

dem Taxi zum Pak Meng Pier und per Boot weiter zur Insel. 15 €.

Übernachten: Thanya Resort, Tel. 08 69 50 73 55, www.kohngaithanyaresort.com, ab 49 €.

Informieren: www.thailandtourismus.de

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools