In vier Minuten durch Manhattan

In 100.000 Digitalfotos haben die Filmemacher Max Moos und Timo Kurrat den Rhythmus New Yorks festgehalten. Ihr Zeitraffer-Video zeigt den Puls der Stadt. So haben Sie Manhattan noch nie gesehen.

new york, Manhattan, Zeitraffer, time lapse, Moos, Kurrat, zeitraffer.org

New York , das Lieblingsziel bei Städtereisen©

Wer zum ersten Mal in New York landet, ist von der Geschwindigkeit, die in dieser energiegeladenen Stadt herrscht, beeindruckt. Manhattan gibt den Menschen einen anderen Takt vor. Alles rennt, kaum ein Fußgänger bleibt an einer Verkehrsampel bei Rot stehen und wartet auf grünes Licht. Jeder hat es eilig. Auch die Geräuschkulisse ist gewöhnungsbedürftig. Ständig heulen die Sirenen der Ambulanzen, knattert ein Hubschrauber über den Dächern und zischen Schwaden von Wasserdampf aus Gullideckeln.

Stadt im Zeitraffer

Das Tempo Manhattans lässt sich mit keinem anderen Medium besser festhalten als im Zeitrafferfilm. Deshalb zeigen wir zur Einstimmung in den New-York-Ratgeber das Video der Filmemacher Max Moos und Timo Kurrat. Nur mit Digitalkamera, Klemmstativ und einer externen Festplatte zur Datenspeicherung zogen sie durch die Stadt. Der automatische Auslöser schoss dabei ein Bild pro Sekunde. Auf diese Weise entstanden mehr als 100.000 Einzelbilder, die sie nach der Rückkehr am Rechner zu Filmsequenzen verdichteten.

Herausgekommen sind vier kompakte Film-Minuten: Durch die tiefen Straßenschluchten flitzen gelbe Taxis wie nervöse Ameisen, Wolkenfetzen toben um Hochhäuser, in den Abendstunden glühen die Streets und Avenues im Lichtermeer wie Adern aus flüssigem Gold. New York wirkt auf Besucher wie eine Droge. Diese Stadt macht süchtig. Immer wieder kann man eintauchen und sich für wenige Tage und sich inspirieren lassen - so lange das Geld reicht.

45 Millionen Touristen pro Jahr

Der Einzug von Präsident Barack Obama ins Weiße Haus und der günstige Wechselkurs des Dollars im Vergleich zum Euro haben die Popularität von Reisen nach New York noch gesteigert. Die USA sind wieder zum attraktivsten Land avanciert, so lautet auch das Ergebnis der jüngsten Umfrage des "Country Brand Index". Und das Einfallstor an der amerikanischen Ostküste ist und bleibt New York.

Die Attraktivität der Stadt zwischen Hudson und East River bleibt ungebrochen. 45 Millionen Touristen zog es im vergangenem Jahr nach New York City. 8,6 Millionen Besucher kamen aus dem Ausland. Bei den Deutschen ist New York das beliebteste Ziel in den USA. 674.000 reisten 2008 in die Stadt.

Dabei ist der Alltag alles andere als einfach. New York bleibt eine kontrastreiche Stadt. "Ihr Klima ist scheußlich, die Kommunalpolitik zum Grausen, der Straßenverkehr infernalisch, ihr Lebenskampf mörderisch", schrieb der Schriftsteller John Steinbeck. "Aber eins in ihrem Wesen ist grandios: Es setzt sich nicht in die Kleider, es geht vielmehr in die Poren. Wer einmal in dieser Stadt zu Hause war, dem bietet keine andere Ersatz dafür."

 
 
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Manhattan Puls
MEHR ZUM THEMA