Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite
Blog

Wenn surreale Kunst und Kicker abheben

Der Flugzeugrumpf als fliegende Leinwand: Zum Start der Fußball-EM haben Airlines ihre Maschinen umgestaltet. Aber auch die Motive eines Surrealisten haben das Fliegen erlernt. Wir zeigen die neuen Fotos verrückter Flugzeuglackierungen.

Der Airbus A320 von Brussels beim Start

Hier geht der Airbus A320 von Brussels Airlines mit dem Namen "Magritte" und Motiven des surrealistischen Künstlers in die Luft

Airbus und Boeing heißen die Arbeitstiere der Luftfahrt, mit denen fast alle Airlines weltweit unterwegs sind. Um sich von der Masse der Mitbewerber abzuheben, starten Fluggesellschaften auffällige Sonderaktionen: Mit knalligen Bemalungen einzelner Maschinen sorgen sie für optische Abwechslung auf den Flughäfen.

Jüngster Coup von Brussel Airlines: Nach einer Maschine mit Comiczeichnungen des Belgiers Hergé mit Motiven von Tim und Struppi, gibt es jetzt einen weiteren Airbus von Brussels Airlines mit fliegender Kunst, der auf den Namen Magritte getauft wurde – in Anlehnung an René Magritte.

Auf einer 37 Meter langen Maschine haben drei belgische Designer zusammen mit dem Airbrush-Künstler Andre Eisele mehrere Motive aus dem Werk des Surrealisten verewigt. In Zusammenarbeit mit der Fondation Magritte greifen sie auf die Bilder ”La Clairvoyance” aus dem Jahre 1936 und ”Le Retour” von 1940 zurück.

Dazu wurden in einem Hangar im tschechischen Ostrava nicht nur das Äußere des Flugzeuges angepasst, sondern auch das Innendesign. Doch die Fluggesellschaft belässt es nicht nur bei Kunst auf dem Flugzeugrumpf, auch aktuelle Sportereignisse bieten Anlass für neue Sonderlackierungen, die wir auf den folgenden Seiten der Fotostrecke vorstellen.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools