Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME
Blog

Verwirrung um den längsten Nonstop-Flug der Erde

180-Grad-Kehrtwende bei Emirates: Statt am 1. Februar nach Panama zu fliegen, führt der längste Linienflug eines Passagierjets demnächst in die komplett andere Himmelsrichtung.

180-Grad-Kehrtwende bei Emirates: Statt am 1. Februar nach Panama zu fliegen, führt der längste Linienflug eines Passagierjets demnächst in die komplett andere Himmelsrichtung.

Eigentlich sollte am Montag der längste Flug der Welt zum ersten Mal abheben. Der Plan von Emirates sah vor, ab dem 1. Februar die 13.821 lange Strecke von Dubai nach Panama City in Westrichtung in einer Flugzeit von 17 Stunden und 20 Minuten zurückzulegen. Doch der Start von EK 251 zum Aeropuerto Internacional de Tocumen in Mittelamerika verschiebt sich nach Angaben im Reservierungssystem auf den 31. März.

Stattdessen wird Emirates den von der Entfernung her längsten Nonstopflug von Qantas, die 13.804 Kilometer lange Verbindung zwischen Dallas in Texas und Sydney, schon am 1. März um knapp 20 Kilometer überbieten. Bisher flog Emirates neben Christchurch auf Neuseelands Südinsel dreimal am Tag mit dem Airbus A380 nach Auckland auf der Nordinsel an, allerdings jeweils mit einem Zwischenstopp in Brisbane, Melbourne oder Sydney.

Doch mit dem neuen Ultra-Langstreckenflug verkürzen sich die Flugzeiten von und nach Neuseeland in beide Richtungen um jeweils fast drei Stunden. Für das Flugpaar EK 448/449 kommt eine Boeing 777-200LR (LR steht für longer range) zum Einsatz, die nach Auckland 15 Stunden und 55 Minuten und zurück 17 Stunden und 15 Minuten benötigt. Die Maschine bietet in drei Reiseklassen Platz für 266 Passagiere.

Mit der nun vierten Verbindung zwischen Dubai und Auckland werden sogar die von der Flugzeit bisher längsten Ultra-Langstreckenflüge geschlagen: Johannesburg - Atlanta in 16.52 Stunden von Delta, Dallas - Hongkong in 16.50 Stunden von American und Jeddah - Los Angeles in 16.40 Stunden von Saudia.

Für Neuseeland-Reisende wird die neue Nonstop-Route besonders interessant. Denn durch das dichte Streckennetz von Emirates ab 38 Abflugsorten in Europa gelangt man mit nur einem Zwischenstopp bzw. Umsteigen in Dubai schneller in das Land der Kiwis. So benötigt man zum Beispiel von Hamburg nach Auckland statt 29 "nur noch" gut 26 Stunden.

Für Air New Zealand bedeuten die nun vier täglichen Auckland-Flüge der Airline vom Golf mit 2000 Plätzen eine noch heftige Konkurrenz. Ab Europa fliegt Air New Zealand nur von London via Los Angeles nach Auckland in 26 Stunden und 30 Minuten.

Auch Qatar Airways möchte von Doha nonstop nach Auckland düsen, wie Akbar Al Baker in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Bloomberg verlauten ließ. Doch konkret sind die Flugtermine noch nicht.

Das Rennen um den längsten kommerziellen Nonstopflug bleibt in naher Zukunft spannend. Singapore Airlines hat angekündigt, mit einem speziellen Airbus A350-900 ULR den Ende 2013 eingestellten Nonstop-Betrieb auf der Strecke von Singapur nach New York wieder aufzunehmen - mit 19 Stunden der Rekord.

Und Qantas möchte mit einer Boeing 787-900 von London direkt nach Perth in Westaustralien düsen. Das wäre dann der erste Linienflug, der Australien und Europa nonstop miteinander verbindet. Für die 14.000 Kilometer wird viel Sitzfleisch benötigt. 19 Stunden soll auch dieser Flug dauern. Für alle Ultra-Langstreckenflüge gilt: Anti-Thrombosenstrümpfe nicht vergessen!

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools