Unesco erklärt Kassel-Wilhelmshöhe zum Welterbe

23. Juni 2013, 10:56 Uhr

Die Zahl der einzigartigen Natur- und Kulturschätze steigt: Die UN-Kulturorganisation hebt Landschaften und Denkmäler von China bis Nambia in den illustren Kreis. Ein Neuzugang liegt in Hessen.

0 Bewertungen
©

Der Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe ist seit Sonntag Weltkulturerbe. Mit der Eintragung in die begehrte List der UN-Kulturorganisation steht der Park mit dem gut acht Meter hohen Herkules als Wahrzeichen in einer Reihe mit den Pyramiden von Giseh und der Altstadt von Florenz als herausragendes Kulturdenkmal. "Die Freude ist groß", sagte der Präsident des hessischen Landesamtes für Denkmalpflege, Gerd Weiß, in Phnom Penh.

Die Experten würdigten die Anlage mit den Wasserspielen einhellig als hervorragendes Beispiel aus der Ära des europäischen Absolutismus. Nur mit der Aussprache von "Wilhelmshöhe" hatte der kambodschanische Vorsitzende des Komitees seine Mühe: Er ließ den Hammer schließlich zugunsten des Antrags "Wilmschöh" fallen. Es ist die 38. Welterbestätte in Deutschland.

MEHR ZUM THEMA
stern-Stimmen
Neues Blog von Bartels+Frech Neues Blog von Bartels+Frech
 
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen
Aktuelle Ausstellungen  
 
Wissenstest
Verstehen Sie Katalog-Deutsch? Verstehen Sie Katalog-Deutsch? Wie gut durchschauen Sie die Sprache der Reisekataloge? Zum Wissenstest
 
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung