Ratgeber Urlaub

Geschickt planen, Jahresurlaub verdoppeln

2013 wird ein geniales Jahr für Arbeitnehmer: Alle bundesweiten Feiertage fallen auf einen Wochentag. Wer die Brückentage geschickt nutzt, kann mit 30 Urlaubstagen doppelt so viele Tage frei machen. Von Till Bartels

©

Nicht nur Billigflieger verlangen für das aufgegebene Gepäck satte Aufschläge. Inzwischen haben auch große Airlines die Koffer der Passagiere als lukrative Einnahmequelle entdeckt. Zwar wird bei vielen Fluggesellschaften das erste Gepäckstück noch kostenlos transportiert. Doch wehe, wenn der Koffer einen bestimmten Umfang oder das Maximalgewicht überschreitet. Dann werden heftige Gepäckgebühren fällig.

Zum zweiten Mal innerhalb von sieben Monaten hat Lufthansa die Tarife für das Übergepäck erhöht und die Preise teilweise verdoppelt. Wer mit etwas mehr Gepäck unterwegs ist, wird zur Kasse gebeten: So kostet bei Lufthansa der erste Koffer, der beim Check-in aufgegeben wird und den Umfang von 158 Zentimetern überschreitet, innerhalb Europas jetzt 100 Euro statt 50 Euro und beim Langstreckenflug 200 Euro statt 100 Euro Aufschlag - pro Strecke.

Auch die Handgepäckregelungen der Airlines sind eine Wissenschaft für sich. Auf den folgenden Seiten der Fotostrecke verrät unsere Übersicht, wie teuer Ihr Koffer inzwischen reist und was für Übergepäck verlangt wird. Die gute Nachricht: Es gibt auch Fluggesellschaften, die auf Fernflügen mehr Freigepäck erlauben.

Stand: Januar 2013

MEHR ZUM THEMA