HOME

Rochen-Attacke bringt Mann in Lebensgefahr

Der Vorfall ist äußerst ungewöhnlich: Ein Rochen ist vor der Küste Floridas in ein Boot gesprungen und hat einen Mann lebensgefährlich verletzt. Erst vor wenigen Wochen war Krokodiljäger Steve Irwin durch einen Rochenstich gestorben.

James Bertakis muss überrascht gewesen sein, als der Rochen plötzlich in sein Boot geraten ist. Der 81-Jährige war vor der Küste von Lighthouse Point/Florida mit seiner Enkelin in einem Sportboot zu einem Ausflug unterwegs, als das Tier plötzlich auftauchte. Der Versuch den Adlerrochen wieder ins Meer zu befördern, endete für den 81-Jährigen lebensbedrohlich. Der Rochen hat seinen Stachel abgeschossen, der den Mann in die Brust traf.

Von einem "skurrilen Unfall" spricht der Feuerwehrchef von Lighthouse Point, David Donzella. Es ist sehr merkwürdig, dass ein Rochen aus dem Wasser springt und Menschen in einem Boot attackiert. Ich kann es kaum fassen", sagte er. Auch nach Ansicht von Experten ist das Verhalten des Rochen sehr ungewöhnlich. Sie gelten als friedliche Tiere. "So etwas ist extrem außergewöhnlich", sagte eine Meeresbiologin von der Universität von Miami. "Selbst wenn die Tiere unter Stress stehen, greifen sie normalerweise nicht an." Ungewöhnlich ist auch, dass der Stachel ausgerechnet Bertakis' Brust traf. "Rochen sind keine Scharfschützen", sagte eine Expertin, "dass der Stachel die Brust traf, ist ein trauriger Zufall".

Stachel traf Lunge und Herz

Nach dem Unfall hat Bertakis' Enkelin das Boot an Land gesteuert und sofort einen Notarzt verständigt. Zunächst hatten die Rettungskräfte angenommen, der Stachel habe das Herz verfehlt. Bei einer Operation stellte sich dann aber heraus, dass nicht nur die Lunge, sondern auch das Herz getroffen worden waren. Der zirka fünf Zentimeter lange Stachel wurde entfernt, Bertakis ist allerdings noch immer in kritischem Zustand.

Der Rochen selbst konnte nicht mehr aus eigener Kraft zurück ins Wasser springen und verendete auf dem Boot. Wissenschaftler untersuchen den Kadaver des Tieres nun. Dass der Adlerrochen den Sprung ins Boot geschafft hat, ist allerdings nichts Außergewöhnliches. Diese Rochenart verfügt über eine exzellente Sprungkraft. Warum der Rochen sich das Boot ausgesucht hat, ist allerdings unklar.

Ähnlichkeiten zu Tod Irwins

Der Fall weist Ähnlichkeiten zu dem Unfall auf, der zum Tod des australischen TV-Stars Steve Irwin führte. Der als "Crocodile Hunter" bekannte Irwin wurde von einem Rochen ins Herz. Irwin jedoch zog sich den Stachel selbst aus der Brust und starb kurz darauf.

Mai

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools