Startseite

Viele Buchungsportale verteuern Zimmerpreise

Über Hotelportale sind die Zimmer teilweise teurer als auf der Homepage eines Hotels. Bei einem Test schnitten die Marktführer gut ab, sieben Portale bekamen beim Kundendienst ein "Mangelhaft".

  Das mit der Gesamtnote 2,0 beste Portal im Test: hrs.de

Das mit der Gesamtnote 2,0 beste Portal im Test: hrs.de

Urlauber und Geschäftsreisende sollten genau wissen, über welches Hotelportal sie ihr nächstes Zimmer buchen. Sonst zahlen sie womöglich mehr als bei einer Direktbuchung über die Homepage des jeweiligen Hotels. Bis zu 67 Prozent höhere Preise für eine Nacht verlangten einige Zimmervermittler. Das ergab eine Untersuchung der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien, die in Kooperation mit dem TV-Sender "N24" durchgeführt wurde.

Bei den meisten der 540 Hotelrecherchen waren die Preise identisch, nur bei knapp einem Viertel waren die Portale günstiger. Doch nicht nur die Preisunterschiede sind bei Hotelportalen erheblich. Auch in puncto Verfügbarkeit und Service zeigt die Studie bei Hotelbuchungsportalen zahlreiche Schwächen.

Die Hälfte reagiert nicht auf E-Mail-Anfragen

Von den 17 Hotelportalen, die auf den Prüfstand kamen, schnitten die bekannten Marken HRS und Booking.com mit "gut" ab. Hier stimmen Preise, Angebotsbreite, Informationstiefe und Transparenz. Anders das Ergebnis bei den Testverlieren, den Portalen Hotel Club und Vivastay. Beide haben ein "Mangelhaft" bekommen. Hier kritisieren die Tester, dass sie keine Unterkünfte in größeren deutschen Städten finden konnten. Bei Hoteltopia war nur ein Drittel der Trefferliste tatsächlich buchbar bei Vivastay sogar nur jedes fünfte Haus.

Doch nicht nur die Angebotsbreite und der Preis sind entscheidend. Bei der Kategorie Kundendienst zeigten fast alle Anbieter Schwächen. "Von den insgesamt 170 E-Mail-Anfragen wurden 79 gar nicht beantwortet. Doch auch dort, wo es Antworten gab, waren diese nicht unbedingt immer zielführend", so das Urteil der Tester.

Große Unterschiede im Callcenter

In keinem guten Licht standen ebenfalls die Callcenter, die eher durch lange Wartzeiten und nicht immer freundliche Mitarbeiter auffielen. Rühmliche Ausnahme auch hier: Das Hotline-Team von Booking.com rief bei mehreren Hotels im Ausland an, um besondere Anfragen der Tester zu klären. Sieben von insgesamt 17 Anbietern schnittenbeim Kundendienst mit "mangelhaft" ab.

Wem bei einer Hotelbuchung ein transparentes Portal mit großer Auswahl, guten Preisen und Einfachheit bei der Reservierung wichtig ist, hat in dem Gesamttestsieger HRS den besten Anbieter. Im Mittelfeld rangieren dagegen hotels.de, Opodo, Hotels.com, ehotel.com und Expedia.

tib

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools