+++EILMELDUNG+++    Udo Jürgens ist tot. Er soll an Herzversagen verstorben sein.    +++EILMELDUNG+++
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Port Said

Blutiger
Blutiger "Freitag der Entschlossenheit" in Ägypten
Proteste und Extremistenangriffe fordern weitere Opfer

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder etwas ruhiger geworden war, fließt jetzt wieder Blut auf den Straßen Ägyptens. Parallel zu den Protesten der Islamisten greifen Extremisten die Polizei an.

Reisewarnung
Reisewarnung
USA rufen ihre Bürger zum Verlassen Ägyptens auf

Die Zahl der Toten steigt nahezu im Stundentakt - in Ägypten herrscht der Ausnahmezustand. Nach zwei Tagen blutiger Zusammenstöße rufen die USA ihre Bürger auf, das Land zu verlassen.

Sicherheitshinweise für Ägypten
Sicherheitshinweise für Ägypten
Badeurlaubern droht Ausgangssperre

Wegen der Gewaltausbrüche in Ägypten hat das Außenministerium seine Teilreisewarnung verschärft. Man fürchtet, dass sich die Sicherheitslage verschlechtern wird. Was Urlauber jetzt wissen müssen.

Aufruhr in Ägypten
Aufruhr in Ägypten
Was Reisende jetzt wissen müssen

Seit Tagen kommt es zu Massenprotesten im Reiseland Ägypten. Viele Urlauber sorgen sich um die Sicherheit im Land der Pharaonen. Noch hat das Auswärtige Amt keine Reisewarnung ausgesprochen.

Massenproteste gegen Mohammed Mursi
Massenproteste gegen Mohammed Mursi
Seine Exzellenz, die Sturheit von Kairo

Vermutlich sind derzeit mehr Demonstranten auf Ägyptens Straßen unterwegs als zu Zeiten des Mubarak-Sturzes. Warum? Die Antwort ist einfach: Jetzt rächt sich die Sturheit von Präsident Mohammed Mursi.

Ausschreitungen in Ägypten
Ausschreitungen in Ägypten
Tote und Verletzte bei Protesten gegen Präsident Mursi

Seit einem Jahr ist Mohammed Mursi Präsident Ägyptens. Das Land ist in dieser Zeit instabil geworden. Tausende forderten daher am Abend Mursis Rücktritt. Bei den Protesten starben sieben Menschen.

Ausschreitungen in Ägypten
Ausschreitungen in Ägypten
Ultras attackieren in Kairo Polizeiclub und Fußballverband

In Kairo haben radikale Fußballfans massiv randaliert. Grund dafür sind die Freisprüche für sieben Polizisten, die bei den tödlichen Fußball-Krawallen letztes Jahr im Einsatz waren.

Ägypten
Ägypten
Justiz verhängt Todesurteile gegen Fans und Polizisten

21 Todesurteile, langjährige Haftstrafen gegen Fußballfans und Polizisten und 28 Freisprüche ? die ägyptische Justiz beendet den Mammutprozess um Fußballkrawalle mit harten Strafen.

Nachrichten-Ticker
Gericht kippt Termin für ägyptische Parlamentswahl

Der ägyptische Präsident Mohammed Mursi muss einen juristischen Rückschlag hinnehmen: Das Kairoer Verwaltungsgericht kippte den von ihm festgesetzten Termin für die Parlamentswahl ab Ende April und ordnete eine Überprüfung des Wahlgesetzes durch das Verfassungsgericht an.

Ägypten
Ägypten
Fünf Tote bei Ausschreitungen in Port Said

Eigentlich sollten mit der Verlegung von 39 Gefangenen Unruhen vermieden werden, so das Innenministerium. Stattdessen starben beim Protest gegen die Verlegung fünf Menschen, fast 600 wurden verletzt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Port Said auf Wikipedia

Port Said (arabisch ‏بور سعيد‎, Būr Saʿīd) ist eine Stadt im Nordosten Ägyptens am Nordende des Sueskanals. In Port Said leben 588.935 Einwohnern (2008), und es ist nach dem rund 220 Kilometer westlich liegenden Alexandria der wichtigste ägyptische Hafen. Er ist Umschlagplatz für Baumwolle und Reis, weitere wichtige Industriezweige sind die chemische Industrie, Zigarettenproduktion, Salzgewinnung und der Fischfang. Seit 1976 besitzt die Stadt den Status einer Freihandelszone. Port Sai...

mehr auf wikipedia.org