Startseite

Die Luxusyacht über den Wolken

Mit Cocktailbar, Riesenbett und Dusche: Ein Designstudio verwandelt einen Linienjet in ein fliegendes Fünf-Zimmer-Appartement mit viel Messing, Leder und edlem Mahagoniholz. Bilder eines 83 Millionen Euro teuren Privatflugzeuges.

  "Skyacht One" - so nennt sich die Designstudie für verwöhnte Flugreisende. Entworfen haben ihn die Sottostudios in Kalifornien.

"Skyacht One" - so nennt sich die Designstudie für verwöhnte Flugreisende. Entworfen haben ihn die Sottostudios in Kalifornien.

Seit dem Zeitalter der Großraumflugzeuge zu Beginn der 1970er Jahre ist Fliegen zu einem Massentransportmittel verkommen. Dicht gedrängt mit Ellenbogenkontakt zum Sitznachbarn und karger Kost auf dem Klapptisch zwängen wir uns über Stunden in der Holzklasse, sei es für einen Kurztrip nach Mallorca oder zum längeren Badeurlaub in Thailand.

Zwar gibt es auch eine geräumige Business- oder bei wenigen Airlines noch ein First-Class, aber für die Hautevolee, gut betuchte Reisende, ist auch diese Form des Fliegens nicht standesgemäß. Deshalb greifen anspruchsvollste Personen auf Privatjets zurück. Wer über kein eigenes Flugzeug verfügt, chartert sich eben einen Business-Jet und bestimmt den Flugplan selbst.

Einen Vorschlag, wie prunkvoll man in die Lüfte gehen kann, hat jetzt Eddie Sotto vorgestellt. Der in Los Angeles ansässige Designer, der lange bei Walt Disney Imagineering eine verantwortungsvolle Rolle innehatte, hat in seinen Sottostudios eine Konzeptstudie für ein luxuriöses Privatflugzeug erstellen lassen, das in Zusammenarbeit mit Corbis Global visuelle Gestalt angenommen hat.

Noch ist die "Skyacht One", so der offizielle Name, nur ein in den Köpfen und an Computerbildschirmen entstandener Entwurf, der aber - sollte das Flugzeug von einem Multimillionär bestellt werden - bald umgesetzt werden könnte.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools