Startseite

Kunden sehen Bankdaten von anderen Reisenden

Bei der Anmeldung zum neuen elektronischen Ticketsystem "Touch & Travel" der Bahn hat es eine peinliche Datenpanne gegeben. Nur zwei Tage nach dem offiziellen Start wurde deshalb das Portal für die Registrierung von Kunden gesperrt.

  Die Bahn sucht den Softwarefehler: Wann die Panne behoben sein wird, ist noch unklar

Die Bahn sucht den Softwarefehler: Wann die Panne behoben sein wird, ist noch unklar

Ein Bahnkunde traute seinen Augen nicht: Bei der Anmeldung zum elektronischen Ticketsystem "Touch & Travel", das nach einer mehrjährigen Testphase am 1. November freigeschaltet wurde, sah er auf seinem Bildschirm die Adresse, Telefonnummer und die Bankverbindung eines anderen Nutzers. Er informierte daraufhin die Bahn, wie der Hessische Rundfunk berichtet.

Als Konsequenz hat das Unternehmen die Anmeldemaske im Internet gestern bis auf weiteres deaktiviert. "Datenschutz geht vor", so ein Bahn-Sprecher. Alle anderen Funktionen auf der Bahn-Website seien nicht betroffen und könnten genutzt werden.

Nach der Registrierung über das Internet-Portal "Touch & Travel" können sich die Kunden vor Reiseantritt an Terminals am Bahnhof anmelden und über eine auf ihrem Smartphone installierte App für das Apples iPhone und Android-Geräte eine elektronische Fahrkarte laden. Am Ziel melden sie sich wieder ab. Auf diese Weise entfällt der Kauf einer Fahrkarte, die Kosten für die Fahrt werden von dem System kalkuliert und dann in Rechnung gestellt. Ein ausgedruckter Papierfahrschein ist bei diesem Verfahren nicht mehr nötig.

Die Bahn hatte erst am Dienstag das neue Portal "Touch & Travel" aktiviert. Seit 2008 lief der Probebetrieb. Nach Angaben der Bahn gibt es derzeit 15.000 Kunden, die das elektronischen Ticketsystem "Touch & Travel" nutzen.

tib/DPA/AFP/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools